Bis Ende Oktober noch Anträge für Fluthilfe bei TRIBUTE TO BAMBI Stiftung einreichen

Kinder- und Familienhilfen Michaelshoven
Viele Organisationen, wie hier die Kita Volberg in Rörath, haben durch das Hochwasser erhebliche Schäden zu verkraften. Gemeinnützige Organisationen im Bereich der Kindernothilfe können noch bis Ende Oktober einen Förderantrag an die TRIBUTE TO BAMBI Stiftung stellen.

Jedes Jahr fördert die TRIBUTE TO BAMBI Stiftung finanziell und ideell Hilfsorganisationen und deren Projekte im Bereich der Nothilfe für Kinder und Jugendliche in Deutschland. Gemeinnützige Organisationen, die sich für Kinder und Jugendliche in Not in Deutschland einsetzen, und deren Projekte sich den Bereichen "Gesundheitliches Wohlbefinden" (Einsatz bei schwerer Erkrankung, Behinderung, Lebensverkürzender oder seelischer Erkrankung), "Soziale Teilhabe" (Bekämpfung von Armut und Benachteiligung, Förderung von Bildung und Chancengerechtigkeit) oder "Kinderschutz und Nothilfe" (Prävention oder Aufarbeitung von Gewalt, insbesondere sexualisierter Gewalt, aber auch Hilfe in akuten Notsituationen wie Geflüchtetenhilfe, Krisenintervention) zuordnen lassen, können bis zum 31. Oktober eines jeden Jahres Förderanträge an die Stiftung stellen.

In diesem Jahr möchte die Stiftung insbesondere auch Organisationen unterstützen, die in den genannten Förderbereichen tätig sind und von der Flutkatastrophe oder Hochwasser betroffen sind. Daher werden Förderanträge auch im Bereich der Beseitigung von Flutschäden, Instantsetzung von durch das Hochwasser zerstörten Einrichtungen oder für besonderen Betreuungsbedarf betroffener Kinder, Jugendlicher und deren Familien angenommen. Wir möchten Organisationen daher ermutigen, einen entsprechenden Antrag zu stellen.

Allgemeine Informationen zur Antragstellung und die Formulare zum Download lassen sich unter diesem Link abrufen. Bei konkreten Rückfragen stehen Ihnen auch Ansprechpartner in der Geschäftsstelle telefonisch zur Verfügung.

Über die TRIBUTE TO BAMBI Stiftung

Die TRIBUTE TO BAMBI Stiftung fördert deutschlandweit Hilfsprojekte für Kinder und Jugendliche in Not. Dieses Jahr unterstützt die Stiftung zehn verschiedene Förderprojekte in den Bereichen "gesundheitliches Wohlbefinden", "soziale Teilhabe" sowie "Kinderschutz und Nothilfe", um eine konkrete, nachhaltige und langfristige Verbesserung der Situation der Kinder und Jugendlichen zu erreichen. Die Stiftung fördert alle Organisationen auf individuelle Art - sei es durch die Übernahme von Personalkosten wie Sozialpädagogen und Therapeuten, der Kosten für Mittagessen und Hausaufgabenbetreuung bei Organisationen, die sich im benachteiligte Kinder kümmern, oder der Anschaffung notwendiger Ausstattung in Kinderhilfe-Einrichtungen.

Kontakt

Sabine Kamrath

089-92502475

Weiterführender Link