Auf nach Australien: Leipziger Bürgerstiftung bietet zu Weihnachten virtuelle Traumreisen

Reisende der Stiftung auf dem Weg zur Traumreise

Freunde phantasievoller Weihnachtsgeschenke sind bei der Stiftung Bürger für Leipzig richtig. Auf die Pandemie reagiert die Stiftung mit ihrem Weihnachtskatalog und bietet virtuelle Traumreisen auf Spendenbasis.

Im Katalog des Reisebüros "Endlich-Wieder-Reisen" gibt es virtuelle Reisen nach Australien, Antwerpen, Japan, in den Oman, eine Reise auf den Spuren der Gewürze und in die Unterwelt. 

Mit einer Spende buchen Interessenten online ihre Reise, beziehungsweise Gutscheine zum Verschenken. Reisegutscheine stellt die Stiftung in Form einer Weltkarte zur Verfügung. 

Reisende packen natürlich nicht wirklich Koffer, setzen aber ihre Phantasie in Gang. Sie bekommen mit einer täglichen E-Mail ausführliche Reisebeschreibungen zugesandt. Teilnehmer verfolgen die Reisen, die von ehrenamtlichen Stifter*innen geleitet werden, komfortabel auf dem PC, Tablet oder Smartphone.

Das Reisebüro Endlich-Wieder-Reisen ist zu einhundert Prozent ein digitales Projekt. Aber es gibt Ausnahmen. „Unsere älteste Reisende ist fast 100 Jahre alt. Da ihr Pflegeheim für die Bewohner kein WLAN hat, drucken wir die Reisebeschreibungen für die Dame aus und schicken sie ihr per Post. Wer seine Lieben im Heim auf Reisen schicken möchte, kann sich gern melden. Wir finden auch Wege jenseits der Datenautobahn,“ so Angelika Kell als Vorstand der Stiftung.

Kontakt

Angelika Kell

0341 9601530

Weiterführender Link
Weiterführende Informationen