Projektkommunikation in Krisenzeiten

Meldungen
Foto: Stifter TV

„Man kann nicht nicht kommunizieren“ – Das gilt jetzt umso mehr. Kommunikation in Krisenzeiten ist essentiell. Annette Heuser, Geschäftsführerin der Beisheim Stiftung, spricht darüber, worauf es dabei ankommt.

Die Kommunikationsexpertin macht deutlich: Stiftungen, die in unsicheren Zeiten NICHT mit ihren Partnern aus der Stiftungsszene oder Projektpartnern kommunizieren, senden eine Nachricht. Und diese Nachricht ist keine positive und kann Unsicherheit und Abschottung der Stiftung suggerieren. Kommunikation ist also essentiell, aber auf das richtige Maß kommt es an. Und es gilt: „Dem Story-Telling muss auch das Story-Doing folgen.“

„Wir sind da.“

Die Beisheim Stiftung hat ihren Partnern sehr früh in der Krise– wertschätzend und unterstützend – vermittelt „Wir sind da.“. Probleme bereiten ihren Partnern, zum Beispiel Sozialunternehmen im Bildungsbereich, die wegbrechenden Einnahmen aus Workshops in Schulen. Für Kulturpartner ist es fraglich, ob intergenerationelle Formate wiederaufgenommen werden können. Im Bereich Gesundheit ist mentale Gesundheit derzeit ein großes Thema. Projekte, die Seelsorge-Hotlines betreiben, wurden aufgestockt, um die vielen Anrufe beantworten zu können. Über verkürzte Antragsverfahren hat die Beisheim Stiftung diese und andere Nothilfe-Projekte schnell umgesetzt.


Zusammenhalten in der Krise

Zusammenhalten heißt Zusammenarbeiten - gerade in der Krise. Expertinnen und Akteure aus dem Stiftungssektor berichten über die aktuelle Lage und neue Herausforderungen, geben konkrete Ratschläge und bieten nicht nur digitale Lösungsvorschläge für die Stiftungsarbeit in Zeiten von Corona

Eine gemeinsame Initiative von: Bundesverband Deutscher Stiftungen, Deutsches Stiftungszentrum, Deutsche Stiftungsakademie, Stiftung WHU, Stiftung&Sponsoring und Stifter TV.

Aktuelle Beiträge
Kapital und Wirkung

Stiften von Anfang an

Die ethisch-nachhaltige Geldanlage ist heute eine zweite Säule der ­Stiftungstätigkeit. Weit weniger im Fokus steht die Herkunft der Stiftungsmittel. Doch lässt sich die Frage, ob das Kapital einer Stiftung auf das Gemeinwohl schädigende Weise erwirtschaftet wurde, einfach ausblenden?

Mehr
Geschlechtergerechtigkeit

Philanthropie ist ein feministisches Thema

Soll es voran gehen mit der Menschheit, müssen die Stimmen von Frauen durch philanthropische Mittel unterstützt werden, ihre Wahlmöglichkeiten, Partizipation, Bildung und Existenzgrundlagen.

Mehr
Stiftungsrecht

Gebührenbefreiung für Gemeinnützige beim Transparenzregister

Viele Stiftungen haben Ende Dezember 2020 Gebührenbescheide vom Bundesanzeiger Verlag erhalten. Was die Bescheide bedeuten und wie sich Stiftungen befreien lassen können.

Mehr

Mehr zum Thema

Meldungen

Blick in die Glaskugel: Was wird Stiftungen, NGOs und die Philanthropie 2021 beschäftigen?

Lässt sich vorhersehen, was 2021 auf uns zukommt? Nein! Doch es gibt Faktoren, die unseren Sektor in den nächsten Monaten prägen werden. Stiftungen haben es in der Hand mitzugestalten, wie unsere Zukunft aussieht.

Mehr
Meldungen

Kunst ist für alle da

Allzu oft verschwinden herausragende Kunstwerke in privaten Sammlungen – für die Öffentlichkeit sind sie damit verloren. Dem stellt sich seit über 30 Jahren die Ernst von Siemens Kunststiftung entgegen – nicht nur mit Geld, sondern auch mit überaus raschem Stiftungshandeln.

Mehr
Meldungen

"Das Kennenlernen der Mitglieder steht ganz vorn auf meiner Liste"

Seit September 2020 ist Kirsten Hommelhoff neue Generalsekretärin des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen. Im Interview mit Stifter TV verrät sie, welche Themen im Moment ganz oben auf ihrer Agenda stehen.

Mehr