Neues Lernen in schwierigen Zeiten: digitale Schulstunde auf Youtube

Meldungen
Foto: i&u TV

Schwierige Zeiten erfordern besondere Lösungen. Die Dr. Hans Riegel-Stiftung hat gemeinsam mit dem Youtuber Jacob Beautemps und der Universität zu Köln einen Piloten gestartet, um kurzfristig neue Didaktik-Formate auf YouTube zu testen und in den Diskurs zu stellen.

Am 06.04.2020 beginnen in den meisten Bundesländern die Osterferien, die zahlreichen Eltern, Lehrkräften sowie Schülerinnen und Schülern eine Auszeit von der kurzfristig notwendig gewordenen Improvisation beim Meistern des schulischen und privaten Alltags versprechen. Ob nach den Ferien der Regelbetrieb in den Schulen wieder aufgenommen werden kann, ist jedoch unklar. Auf jeden Fall haben die vergangenen Wochen bewiesen, dass innovative Formen des Lehrens und Lernens zukünftig gefragter sein werden, denn je. Deshalbhaben wir uns entschieden–trotz Ferien–kurzfristig einen Pilottest für ein neuesOnline-Format zu starten.

Am 7. und 9. April 2020 streamt Jacob Beautemps jeweils um 11 Uhr live eine „Schulstunde“, in welcher er Physik-Experimente zeigt und erklärt. Die Zuschauer*innen können mit Hilfe eines Online-Umfragetools live an einem Quiz teilnehmen, in welchem Fragen zu den Experimenten und Erklärungen gestellt werden. Am Ende gibt es einen Abschlusstest, der zum Beispiel Lehrkräften und Eltern dokumentiert, wie die Inhalte verstanden wurden.

Didaktische Expertise und jugendgerechte Formate

Begleitet wird das Projekt durch die Physikdidaktik der Universität zu Köln. So werden die fachliche Korrektheit und didaktisch sinnvolle Vorgehensweise sichergestellt. Die Inhalte orientieren sich am Lehrplan Physik der Oberstufe. Es wird aber auch für jüngere Schülerinnen und Schülern möglich sein, dem Livestream zu folgen. Die Experimente sind so gewählt, dass sie leicht verständlich und gleichzeitig eindrucksvoll sind. Die Universität zu Köln richtet zudem eine von Studierenden betreute Online-Hotline ein, bei der die Schülerinnen und Schüler Fragen stellen können. Die Videos werden nach dem Livestream online zur Verfügung gestellt,so dass eine Nutzung auch nach der Ferienzeit möglich ist. Für die beteiligten Lehrkräfte wird neben dem Ergebnis der individuellen Teilnahme auch dokumentiert, welche Inhalte behandelt wurden. Die Hans Riegel-Stiftung hat das Projekt gemeinsam mit Jacob Beautemps entwickelt und finanziert zunächst die ersten beiden Streams. Sie will damit ein Format ausprobieren, das den Unterricht ergänzen kann und auch durch spätere Nutzung der aufgezeichneten Streams Lehrkräften die Möglichkeit bietet, innovative „Hausaufgaben“ zu vergeben.

Über Jacob Beautemps

Er hat Physik und Sozialwissenschaften an der Uni Köln studiert und schreibt dort gerade seine Doktorarbeit über künstliche Intelligenz und Lernen auf YouTube. Auf dieser Plattform betreibt Jacob zudem seinen Kanal „Breaking Lab“ mit aktuell ca. 180.000 Abonnenten und im Schnitt bis zu 400.000 Videoaufrufen. In seinen Videos nimmt er aktuelle Themen wissenschaftlich unter die Lupe und nutzt dabei Studien, Experimente sowie Expertenwissen. Bei seinem letzten Video vergangene Woche realisierte er einen Livestream mit über 20 YouTubern und Gästen wie Jens Spahn, Cem Özdemir, Ranga Yogeshwar zur Corona-Krise.

Zum Kanal „Breaking Lab“

Autor
Jörg Faber

Leiter Internet

Telefon (030) 89 79 47-23

Alle Beiträge von Jörg Faber
Aktuelle Beiträge
Stiftungsrecht

Künstlersozialabgabe - das müssen Stiftungen und gemeinnützige Organisationen beachten

Nur sehr wenige gemeinnützige Organisationen sind von der Künstlersozialabgabe befreit. Seit der Verschärfung des Künstlersozialversicherungsgesetzes sind die Betriebsprüfungen durch die Deutsche Rentenversicherung deutlich intensiviert worden.

Mehr
Unsere Demokratie

„Wir haben uns etwas sagen zu lassen“

Als im Mai dieses Jahres der Afroamerikaner George Floyd von einem Polizisten getötet wurde, erklärte sich das Stadtmuseum Berlin als eine von wenigen Stiftungen in Deutschland offen solidarisch mit der weltweit aufkommenden #BlackLivesMatter-Bewegung. Im Gespräch erklären Direktor Paul Spies und Diversitäts-Agentin Idil Efe, wie sie ihr eigenes Haus bunter machen wollen.

Mehr
Kapital und Wirkung

Einfach selbst machen – der Weg zur passenden Geldanlage

Stiftungen brauchen Wertpapier-Investments, um auskömmliche Renditen zu erwirtschaften. Die Delegation der Anlage an Experten ist angesichts von Nullzinsen allerdings oft teuer. Das passende Portfolio selbst zu bauen ist deshalb sinnvoll und leichter, als viele Stiftungsverantwortliche denken – wenn man einige Grundregeln beachtet.

Mehr

Mehr zum Thema

Meldungen

Eine Frage des Klimas: Die Berliner Stiftungswoche vom 13. – 23. April 2021

Wie jedes Jahr ist der Bundesverband ist mit eigenen Vorträgen und Offenen Runden auf der Berliner Stiftungswoche vertreten.

Mehr
Pressemitteilungen

Krisenfest: Stiftungen kommen gut durch die erste Pandemiewelle

Die meisten Stiftungen sind gut durch die erste Welle der Corona-Pandemie gekommen. Das zeigt eine Umfrage des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen. Als eine der größten Herausforderungen für die Zukunft sehen Stiftungen nach wie vor die anhaltend niedrigen Zinsen. Vor diesem Hintergrund fordern sie eine zügige Umsetzung der Stiftungsrechtsreform.

Mehr
Meldungen

„Wir stehen auf gelebter Kultur“

„Dienst-Tag für Menschen“ heißt das Bündnis, zu dem sich mitten in der Corona-Krise drei große Würzburger Stiftungen zusammengeschlossen haben. Ihr Ziel: bessere Arbeitsbedingungen für Menschen in helfenden Berufen. Wir sprachen mit den Initiatoren über die Situation in ihren Einrichtungen, Solidarität in der Pandemie und den langen Schatten der Stiftungsgründer.

Mehr