50 Jahre Peter Fuld Stiftung

Meldungen
Foto: Niklas Görke

Die Frankfurter Peter Fuld Stiftung feiert 2019 ihr 50-jähriges Bestehen. Auf einem Festakt feierten 100 Gäste mit ihr, darunter der Generalsekretär des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen Felix Oldenburg.

Rund 100 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft kamen am 25. Oktober 2019 zum Festakt „50 Jahre Peter Fuld Stiftung“ ins Holzhausenschlösschen Frankfurt. Felix Oldenburg, Generalsekretär des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen, hielt anlässlich des Stiftungsjubiläums einen Vortrag zum Thema „Weshalb Stiftungen so wichtig sind“.

Stiftungen als Garanten einer freien Gesellschaft

Die Peter Fuld Stiftung stehe mit ihrem Schwerpunkt auf Bildungsförderung in bester Gesellschaft und arbeite in einem Bereich mit großem Handlungsbedarf, so Oldenburg. Stiftungen im Allgemeinen seien vor allem aus drei Gründen von zentraler Bedeutung für die Gesellschaft: als Orte der Unabhängigkeit, als Eigentumslösungen für wichtige Güter in unserer Gesellschaft und als einzige Orte, an denen Eigentum nicht Personen oder dem Staat gehört, sondern nur einer guten Idee.

Foto: Niklas Görke
Felix Oldenburg

Warum Stiftungen so wichtig für eine freie Gesellschaft sind, „das sehen wir um uns herum in Ungarn, Polen, der Türkei – sie sind unter den ersten Opfern repressiver Regime, weil sie sich dem Zugriff entziehen können“, erklärte Oldenburg. In Stiftungen dienten also Menschen einem Zweck, der durch Menschen zum Leben erweckt wird, „wie hier in der Peter Fuld Stiftung“, schloss Felix Oldenburg gratulierend ab.

Das musikalische Programm zum Festakt übernahmen mit der international ausgezeichneten Sopranistin Maryna Zubko, dem Pianisten James Guey und dem 11-jährige Pianisten Christian Auernhammer, Stipendiaten der Peter Fuld Stiftung. Prof. Axel Gremmelspacher, Kuratoriumsmitglied der Peter Fuld Stiftung und Professor für Klavier an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main, hatte die Leitung inne.

Das Ziel: faire Zukunftsperspektiven für junge Menschen

Das Stiftungsjubiläum war Anlass, den Kurzfilm „Bildung ist Zukunft“ erstmalig aufzuführen. Anne Janz, Staatssekretärin im Hessischen Ministerium für Soziales und Integration, dankte der Peter Fuld Stiftung für ihre wertvolle Bildungsarbeit. Sie übergab dem Geschäftsführer der Stiftung, Dr. Kenan Önen, eine Urkunde als besondere Auszeichnung für das jahrzehntelange Engagement der Stiftung. „Alles was wir tun, zielt darauf ab, jungen Menschen faire Zukunftsperspektiven zu bieten“, erklärte Önen. Der Stipendiat Rawlings Achangwa berichtete dann von seinem Lebensweg. Als Schwarzer musste er Diskriminierung und Verletzungen erleiden, konnte jedoch dank eines Stipendiums ein Medizin- und Philosophiestudium absolvieren.



50 Jahre Einsatz für junge Menschen

Peter Fuld wurde am 12. Februar 1921 in Frankfurt am Main als Sohn eines jüdischen Kaufmanns geboren und musste 1939 aus Deutschland fliehen. Im Exil in Toronto studierte er Rechtswissenschaften. Aufgrund seiner eigenen Lebenserfahrung und des Schicksals diskriminierter farbiger Kommilitonen entschied er noch vor seinem frühen Tod 1962, einen Teil seines Erbes benachteiligten Jugendlichen zukommen zu lassen. Seit 50 Jahren engagiert sich die Peter Fuld Stiftung für chancengleiche Bildung, Integration und gegen Diskriminierung. Sie fördert junge Menschen, die mit schwierigen Startbedingungen konfrontiert oder aufgrund ihrer Herkunft benachteiligt sind.

Aktuelle Beiträge
Impuls

"Stiftungen müssen einen unübersehbaren Beitrag zu den großen Fragen unserer Zeit leisten"

Bildung, Digitalisierung, Gesundheit, Klima, gesellschaftlicher Zusammenhalt: Stiftungen spielen eine wichtige Rolle in unserer Demokratie. In seiner Dankesrede ruft Stifterpreisträger Hans Schöpflin zu mehr Engagement von Stiftungen auf.

Mehr
Stiftungsrecht

Neue Regelungen zu Satzungsänderungen

Teil 5 der Beitragsserie "Das neue Stiftungsrecht einfach erklärt".

Mehr
Next Philanthropy

Die Alle-an-einen-Tisch-Bringer

ProjectTogether zählt zu den innovativsten Initiativen der Zivilgesellschaft. Auch Stiftungen können beitragen – und mit jungen Ideen die eigene Wirkung potenzieren.

Mehr

Mehr zum Thema

Meldungen

Gebündelte Kraft: Dafne und EFC fusionieren zu Philea

Zwei der größten europäischen Philanthropie-Verbände fusionieren zu einer vereinten Stimme für den Sektor – Philea, Philanthropy Europe Association.

Mehr
Im Jahr 2020 sind wieder deutlich mehr Stiftungen als in den Vorjahren errichtet worden
Pressemitteilungen

Mehr Neugründungen trotz Krise – Stiftungen sind stabile Säulen der Gesellschaft

Die Anzahl der Stiftungen in Deutschland steigt im Jahr 2020 um knapp 3 Prozent gegenüber 2019. Dies bedeutet das stärkste Wachstum des Stiftungssektors seit beinahe einem Jahrzehnt. Deutsche Stiftungshauptstadt ist erstmalig Darmstadt.

Mehr
Meldungen

Deutscher Engagementpreis 2021 verliehen

Sieben herausragend engagierte Projekte und Vereine wurden mit dem Dachpreis für freiwilliges Engagement ausgezeichnet. Die Preise mit Preisgeldern in Höhe von insgesamt 40.000 Euro gehen nach Berlin, Hamburg, Bayern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Nordrhein-Westfalen.

Mehr