"Die Menschen können sich auf uns Stiftungen verlassen."

In der Corona-Krise wird deutlich: Stiftungen sind unverzichtbar für den Zusammenhalt. Die vielen neuen Initiativen und Ideen zeigen Mut, Entschlossenheit, Kreativität und noch viel mehr Engagement für unsere Gesellschaft. Dafür vielen Dank.


Videobotschaft von Prof. Dr. Joachim Rogall, Vorsitzender des Vorstands, Bundesverband Deutscher Stiftungen

Corona: Stiftungsarbeit im Krisenmodus

Die Bundesregierung und die Regierungschefs der Bundesländer haben am 16. März 2020 Leitlinien zum einheitlichen Vorgehen zur weiteren Beschränkung von sozialen Kontakten im öffentlichen Bereich angesichts der Corona-Pandemie in Deutschland vereinbart. Die Einschränkungen betreffen damit auch die Stiftungsarbeit.

Wichtige rechtliche Tipps zur aktuellen Lage:

Das Bundesministerium der Finanzen hat in einem aktuellen Schreiben Erleichterungen für gemeinnützige und mildtätige Stiftungen veröffentlicht. 

Mehr Solidarität mit dem gemeinnützigen Sektor: Auch die Arbeit der 600.000 gemeinnützigen Organisationen und der 30 Millionen Engagierten ist systemrelevant

Mehr Solidarität mit dem gemeinnützigen Sektor
Foto: PCH.Vector - adobe.stock

In einem offenen Brief appelliert neben dem Bundesverband Deutscher Stiftungen und dem Stifterverband eine breite Allianz von gemeinnützigen Dachverbänden und Organisationen an die Politik, die wichtigsten Helfer für den gesellschaftlichen Zusammenhalt nicht im Stich zu lassen.

Aufruf Arbeitskreis Förderstiftungen

Mann balanciert auf einem Drahtseil
Foto: inama - stock.adobe

Geförderte Organisationen sind von der Corona-Krise unmittelbar und existentiell betroffen. Viele Förderstiftungen sehen sich in der Verantwortung und wollen mit einem Aufruf ihren Förderpartnerinnen und Förderpartnern in dieser Ausnahmesituation zur Seite stehen.

Aktuelle Service-Tipps sowie Angebote und Initiativen von Stiftungen

Unsere Geschäftsstelle ist weiterhin erreichbar

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen wie gewohnt per E-Mail und Telefon zur Verfügung. 

Mehr

Team Recht und Politik

Telefon (030) 89 79 47-75

E-Mail
Katrin Kowark

Pressesprecherin

Telefon (030) 89 79 47-77

Mobil 0176 240 245 49

Kontakt Mitgliederservice

Telefon (030) 89 79 47-50
Fax (030) 89 79 47-81

E-Mail
Terminkalender
© gajus — fotolia.com

Terminkalender

Aktuelle Webinare oder Videokonferenzen: In unserem Terminkalender finden Sie bundesweite Veranstaltungen von Stiftungen.

Mehr
Anstehende Webinare

Das Ende aller Strategien?! Stiftungen zwischen schneller Hilfe und langfristiger Planung
Di., 9. Juni 2020
bit.ly/NothilfeStrategie
(Meeting-ID: 892 4702 9003 Telefonische Einwahl: +49 30 5679 5800)

Die Corona-Krise als Bewährungsprobe für Stiftungen – braucht es neue Formen und mehr Gestaltungsfreiräume?
23. Juni 2020, 9:00 Uhr
https://bit.ly/Kapitaleinsatz

Foto: Stifter TV
Roter Faden auch in der Krise – Projektmanagement bei der Beisheim Stiftung

Annete Heuser ist Geschäfstführerin bei der Beisheim Stiftung. Sie gibt Einblicke und berichtet über das Projektmanagement in der Pandemiekrise.

Corona-Hilfe: Über 400.000 Euro für Computer für bedürftige Schüler

Die Vector Informatik GmbH, die Vector Stiftung und die BauderStiftung spenden gemeinsam: Über 40 Schulen in der Region Stuttgart erhalten insgesamt über 400.000 Euro für rund 1.000 Rechner für Schüler aus einkommensschwachen Familien.

Foto: Norbert Hirneisen /Piclease
Besser gewappnet aus der Corona-Krise hervorgehen

DBU bringt Förderpaket auf den Weg, um Veränderungen wissenschaftlich zu begleiten.

Foto: Stifter TV
Trotz Abstand den Zusammenhalt stärken

Bürgerstiftungen zeichnen sich vor allem durch ihre Nähe aus. Doch wie funktioniert das in Zeiten von Pandemie und Mindestabstand? Ulrike Reichert gibt uns einen Einblick.

Neues Infoportal „Corona und Du“ macht Kinder und Jugendliche psychisch stark

Die Kinder- und Jugendpsychiatrie des LMU Klinikums München hat „Corona und Du“ gestartet: Das Infoportal, das in Partnerschaft mit der Beisheim Stiftung umgesetzt wurde, konzentriert sich auf die psychische Gesundheit in Zeiten der Corona-Krise.

Fundraising in der Corona-Krise

Wie wirkt sich die Corona-Krise auf die Spendenbereitschaft von Privatspender/innen und Unternehmen aus? Welche Formen von Fundraising sind jetzt erfolgversprechend und welche neuen Formen des Engagements entstehen? Antworten hierauf gibt der Fundraising-Experte, Prof. Dr. Michael Urselmann, im Interview mit Stifter TV.

In der Krise (online) handlungsfähig bleiben

Im Interview mit Stifter TV erklärt Katarina Peranic, geschäftsführende Vorständin der Stiftung Bürgermut, wie Stiftungen auch ohne ausgefeilte Digitalstrategie handlungsfähig bleiben und wie man auch weniger digital-affinen Haupt- und Ehrenamtlichen die Angst vor der virtuellen Kommunikation nehmen kann.

Foto: Stifter TV
„Es kommt darauf an“ – Vertragsmanagement in der Corona-Krise

In der Krise stellt sich für viele Stiftungen die Frage, wie man den Geldfluss reduzieren kann und welche Möglichkeiten es gibt, bestehende Verträge zu ändern oder zu beenden. Ulrich Bäumer, Anwalt bei Osborne Clarke, gibt Ratschläge zum Vertragsmanagement in der Corona-Krise.

Konzerte vor den Fenstern der Stadt
Foto: Christian Reichart
Bürgerstiftung Berlin bringt Star-Organist Cameron Carpenter vor die Fenster der Stadt

Die Corona-Krise zeigt uns, was wichtig ist. Der Kontakt zu Menschen aber auch Kunst und Kultur. Die Bürgerstiftung Berlin macht aus der Not und eine Tugend und bringt Star-Organist Cameron Carpenter und seine Musik zu den Menschen. 

Foto: Stifter TV
„Kein Grund, in Panik zu verfallen“

Wie können sich Stiftungen in ihrem Anlageverhalten auf die sich abzeichnende Krise einstellen? Ist Vermögenserhalt in so einer Situation überhaupt möglich? Dieter Lehmann, Mitglied der Geschäftsleitung der VolkswagenStiftung und Leiter des Arbeitskreises Stiftungsvermögen und Immobilien schätzt im Gespräch mit Stifter TV die aktuelle Lage ein.

Foto: Stifter TV
Videokonferenzen – welche Software ist geeignet?

Ulrich Bäumer, Partner bei der Wirtschaftskanzlei Osborne Clarke, erklärt die wichtigsten Funktionalitäten sowie Vor- und Nachteile der gängigsten Systeme. Zudem beantworten am 13. Mai Ulrich Bäumer und Oliver Rohn in einem Webinar datenschutzrechtliche Fragen rund um die Nutzung von Videokonferenzsystemen.

Foto: Marc Darchinger
NEUSTART. Sofortprogramm für Corona-bedingte Investitionen in Kultureinrichtungen

10 Millionen Euro Fördermittel können zur Vermeidung von Infektionsrisiken ausgegeben werden. Gefördert werden im Rahmen des Sonderprogramms Investitionen zwischen 10.000 und 50.000 Euro.

Foto: Stifter TV
Behinderteneinrichtungen in Zeiten von Corona

Moritz Braunmiller ist Leiter des Paul Kraemer Hauses in Köln-Kalk, einer Einrichtung der Gold-Kraemer-Stiftung. Dass Einrichtungen, die sich für Menschen mit Behinderung einsetzen, mit ganz eigenen Herausforderungen konfrontiert sind, davon berichtet er im Interview mit Stifter TV.

Stiftungen als Träger von Krankenhäuser und Altenheimen
Foto: Michelle - adobe.stock
Sozialunternehmensstiftungen in der Corona-Krise

Sozialunternehmensstiftungen treffen die Auswirkungen der Corona-Pandemie unmittelbar und hart. Gerade jetzt ist Solidarität und Zusammenhalt ebenso wie der direkte Erfahrungsaustausch untereinander entscheidend, um gemeinsam die Krise zu bewältigen. Der Bundesverband Deutscher Stiftungen steht mit seinen Mitgliedern diesen Stiftungen zur Seite.

Foto: Stifter TV
Eingespielte Muster funktionieren nicht mehr

Im Videointerview mit StifterTV gibt Wilfried Höhmann, Psychologe und Dozent, Hinweise, wie Führungskräfte ihre Organisation gut durch die Krise leiten und wie sie jetzt die richtigen Entscheidungen treffen.

Foto: Stifter TV
Wünsche für den Ernstfall klären

Welche Hilfe bietet die Deutsche PalliativStiftung für Menschen an, die an Corona erkranken? Wie können Triagen verhindert werden? Wie kann man die Krise für die Klärung der Frage nutzen „Was ist mir wichtig“? Antworten gibt Dr. Thomas Sitte, Vorstandsvorsitzender der Deutschen PalliativStiftung im Video von Stifter TV.

Dr. Stefan Stolte im Interview
Foto: Stifter TV
Neue Felixibilität in der Krise

Wie flexibel können und müssen Stiftungen auf die neuen Anforderungen in der Corona-Krise reagieren? Dr. Stefan Stolte, Leiter Stiftungsmanagement des Deutschen Stiftungszentrums, gibt Antworten auf diese und weitere Fragen im Interview mit Stifter TV.

Interview mit Wilfried Höhmann
Foto: Stifter TV
Hohe Anforderungen an das Management

Was bedeutet die Corona-Krise für das Stiftungsmanagement? Woher kommt die Energie für all die Herausforderungen? Antworten gibt Dr. Peter Kreutter, Direktor der Stiftung Wissenschaftliche Hochschule für Unternehmensführung (WHU), im Interview mit Stifter TV.

EWE-Stiftung richtet Nothilfefonds ein

Um Vereinen und anderen gemeinnützigen Organisationen aus den Bereichen Kultur und Bildung, denen durch die Corona-Krise finanzielle Engpässe entstanden sind, unbürokratisch und zeitnah helfen zu können, hat die EWE Stiftung einen Nothilfefonds i.H.v. 25.000 Euro eingerichtet.

Foto: Stifter TV
Seelische Gesundheit in der Corona-Krise

Wie kann man sich in dieser Corona-Krise auch um seine seelische Gesundheit kümmern? Hierüber sprach Bettina Busch, Geschäftsführerin der Eckhard Busch Stiftung, mit Jörg Birkelbach von Stifter TV.

Foto: Stifter TV
Digitale Werkzeuge (nicht nur) in der Corona-Krise

Digitale Tools sind in Zeiten von Homeoffice und Reiseverboten unverzichtbar. Die Corona-Krise wirkt darüber hinaus wie ein Katalysator der Digitalisierung - auch für Stiftungen.

Hilfe vor Ort: So engagieren sich Bürgerstiftungen

Die Umstellung des öffentlichen Lebens ist vollständig, die Bedrohung real, die Aufgaben zahlreich. Bürgerstiftungen halten mit Sonderfonds, Nachbarschaftshilfe oder dem Zusammenschließen lokaler Akteure dagegen. 

Interview mit Katrin Kowark
Foto: Stifter TV
„Wir wissen noch nicht, was passieren wird, aber wir sind für Euch da“

Was ist bei der Kommunikation in der Krise besonders wichtig? Katrin Kowark, Leiterin Presse bei Bundesverband Deutscher Stiftungen, erklärt im Interview mit Stifter TV, was man vor allem beachten sollte, und gibt konkrete Tipps für die Stiftungskommunikation.

Sonderförderung durch die Klaus Tschira Stiftung mit mehr als 500.000 Euro

Damit wird konkrete Hilfe bei der Patientenbetreuung in Form von dringend benötigtem medizinischem Equipment geleistet, aber auch die Wissenschaftskommunikation gestärkt, die auf gesicherten Erkenntnissen beruht.

Brücke zwischen Online-Angebot und Offline-Nachfrage

Auch das Nachbarschaftsnetzwerk nebenan.de stellt sich auf die neue Situation durch das Corona-Virus ein: Wie können sich in dieser Krise Menschen finden, die unterstützen möchten, und solche, die Unterstützung brauchen? Antwort gibt Christian Vollmann, Gründer von nebenan.de.

Foto: ontsunan – stock.adobe.com
Jetzt ist die Zeit für gemeinwohlorientierte digitale Ökosysteme

Seit Corona leben und arbeiten wir anders. Plattformen und Tools ersetzen physische Nähe, sei es im Beruf oder privat. Mehr denn je brauchen wir daher gemeinwohlorientierte digitale Ökosysteme. 

Die Börsenkrise als Chance nutzen

Stiftungen brauchen Erträge. In den letzten Jahren war dies mit Zinsanlagen und einer geringen Aktienquote kaum möglich. Die aktuelle Coronakrise bietet eine gute Gelegenheit auf auskömmliche Erträge für die nächsten Jahre.

Unterstützung für freie Künstler*innen – Hamburgische Kulturstiftung ruft gemeinsam mit anderen Stiftungen Hilfsfonds ins Leben und sammelt Spenden

Unter dem Motto »Kunst kennt keinen Shutdown« hat die Hamburgische Kulturstiftung gemeinsam mit weiteren Hamburger Stiftungen einen Hilfsfonds ins Leben gerufen, um Spenden für die Unterstützung freier Künstler*innen in Hamburg zu sammeln.

Solidaritätskampagne #JuteNachbarn

Umso mehr wir auf Distanz gehen müssen, umso wichtiger wird unser Zusammenhalt. Lassen Sie uns zeigen, dass wir füreinander da sind – in Zeiten des Coronavirus mehr denn je. Deshalb wollen wir gemeinsam ein Zeichen für Solidarität setzen!

Corona-Pandemie: Wie reagieren Stiftungen und ihre Netzwerke weltweit?
Foto: Viktoria Kurpas - Shutterstock
Corona-Pandemie: Wie reagieren Stiftungen und ihre Netzwerke weltweit

Viele Länder können von schnellen Förderprogrammen wie in Deutschland nur träumen. Mut macht daher die Beobachtung, dass immer mehr Menschen solidarisch sind und Organisationen enger zusammenarbeiten. Krisen legen neue Potenziale frei und wir spüren, wie wichtig derzeit Solidarität und Austausch sind.

Corona-Krise: Bank für Sozialwirtschaft legt Liquiditätshilfeprogramm auf

Zur Überbrückung von Liquiditätsengpässen im Rahmen der Corona-Krise sind bis zu 500 Mio. Euro für Kunden aus der Sozial- und Gesundheitswirtschaft möglich.

Keep the arts alive!

Aufruf an kunst- und kulturfördernde Stiftungen: Durch die massenhaften Absagen von Konzerten, Theateraufführungen und anderen Kulturveranstaltungen gerät eine Infrastruktur in existenzielle Gefahr, von der unsere Kulturlandschaft lebt.

Stiftungsengagement in Zeiten des Coronavirus

Wie lässt sich Nothilfe leisten? Wie können wir in der Regelförderung reagieren? Eine erste Übersicht über Initiativen, Nothilfefonds sowie Gedanken zum Umgang mit Geförderten bietet ein kollaboratives Arbeitspapier.

European Green Deal und Corona-Krise: Stiftungen appellieren an Ursula von der Leyen

Offener Brief von Stifterinnen, Stiftern und Stiftungen: Ambitionierter European Green Deal muss auch Grundlage für angekündigte EU-Konjunkturpakete zur Bewältigung der Corona-Krise sein.

DRK Corona-Nothilfefonds
Foto: Andre Zelck / DRK Service GmbH
DRK Corona-Nothilfefonds

Mit den Spenden für den Corona-Nothilfefonds unterstützen Sie aktiv die Arbeit der Ehrenamtlichen und die Hilfsaktionen zur Krisenabwehr.

Foto: Heiko S. (CC BY-NC 2.0)
Corona-Unterstützung in der Nachbarschaft

Die Stiftung „Ecken wecken“ organisiert ehrenamtliche Nachbarschaftshilfe in Leipzig und lädt zum Nachmachen ein.