Vom erfolgreichen Seitenwechsel

28. August 2017 | Oldenburgs MontagsImpuls

Liebe Stiftungsfreunde,

es passiert gar nicht selten, dass mich auch hochrangige Manager/innen und Politiker/innen ansprechen, weil sie eine Rolle oder Aufgabe im Stiftungssektor suchen. Was sollten sie auch sonst tun, wenn sie über gesellschaftliches Engagement oder sogar ihren nächsten beruflichen Schritt nachdenken? Die Stellenanzeigen lesen? Zur Freiwilligen- oder Bundesagentur für Arbeit gehen?

Der "Seitenwechsel" ist nicht leicht. Der Stiftungssektor ist vielfach noch kein transparenter und leicht zugänglicher Jobmarkt. Das können wir gemeinsam besser gestalten.

Mein Eindruck ist, dass in unserer Landschaft etwas fehlt: Ein Orientierungsangebot für Menschen, die beruflich schon viel erreicht haben und jetzt mit einem ähnlichen Wirkungshebel für die Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen arbeiten wollen. Genau solche "Schwergewichte" mit Erfahrung aus anderen Bereichen brauchen wir, aber: Als Engagierte, als Führungskräfte, als Mitdenkerinnen und Mitdenker. Vielleicht aber auch als (Zu-)Stifterinnen und Zustifter.

Gemeinsam mit der Helga Breuninger Stiftung, Egon Zehnder International, Talents4Good sowie mit Beiträgen von Ashoka und den Baden-Badener Unternehmer-Gesprächen lädt der Bundesverband Deutscher Stiftungen im vertraulichen Rahmen zu einem Treffen im malerischen Paretz ein. Vielleicht ist das genau das richtige, für eine Person aus Ihrem Umfeld.

Mehr Informationen zum Paretzer Treffen finden Sie hier.

Starten Sie gut in die Woche

Ihr

Felix Oldenburg

Autor
Felix Oldenburg

Generalsekretär

Alle Beiträge von Felix Oldenburg
Weitere Informationen:
Aktuelle Beiträge
Stiftungsrecht

Stiftungsrechtsreform: Referententwurf ist im Frühjahr 2020 zu erwarten

Die Stiftungsrechtsreform hat es in die Halbzeitbilanz der Bundesregierung geschafft. Zu den Hintergründen und den nächsten Schritten sprachen wir mit Marie-Alix Frfr. Ebner von Eschenbach, Mitglied der Geschäftsleitung und Leiterin Recht und Politik des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen.

Mehr
Kapital und Wirkung

Transparente Rendite

Der Vermögensverwalter Globalance Invest ermittelt für jedes Unternehmen in seinem Portfolio den ökologischen und sozialen Fußabdruck – denn besonders nachhaltige Investments sind nach Überzeugung der Verwalter auch mit Blick auf die Rendite attraktiv.

Mehr
Globales Engagement

„Die SDGs sind unsere Messlatte“

Michael Beier, Vorstandsvorsitzender der Heinz Sielmann Stiftung, über Fridays for ­Future und die Bedeutung von Stiftungen für den Klimaschutz.

Mehr
Stiftungs-News

Vor 30 Jahren: Initialzündung für das Grüne Band

Der 9. Dezember 1989 ist die Geburtsstunde des Grünen Bandes. An der ehemaligen innerdeutschen Grenze wurde vor 30 Jahren die Grundlage für eines der bedeutendsten Naturschutzprojekte Deutschlands gelegt.

Mehr
Geschlechtergerechtigkeit

Wo und wie investieren Stiftungen in Gendergerechtigkeit weltweit?

Zwischen 2013 und 2015 gaben Stiftungen weltweit 3,7 Milliarden US-Dollar für Geschlechtergerechtigkeit aus. Das Engagement beschränkt sich dabei auf wenige Regionen und Sektoren. 

Mehr

Mehr zum Thema

Impuls
Thilo Bode

Blinde Flecken: Die Macht der Konzerne

Stiftungen haben blinde Flecken, Aspekte, die sie nicht wahrnehmen können oder wollen. Dr. Thilo Bode, Geschäftsführer von Foodwatch International, benennt die Macht der Konzerne als Blinden Fleck der Stiftungen.  

Mehr
Impuls

Blinde Flecken: Meinungen außerhalb des eigenen Meinungsspektrums

Stiftungen haben blinde Flecken, Aspekte, die sie nicht wahrnehmen können oder wollen. Judy Korn, Mitbegründerin und Geschäftsführerin vom Violence Prevention Network, fordert sich stärker mit Meinungen außerhalb des eigenen Meinungsspektrums zu beschäftigen.

Mehr
Impuls

„Gute Dinge ziehen Kreise“ – auch beim Klimaschutz

Die globale Klimakrise zwingt auch Stiftungen, ihr Handeln zu überprüfen. Frau Imhoff, in welcher Form engagiert sich bereits die Imhoff Stiftung?

Mehr