Stiften im Geist der Aufklärung

Roland Kaehlbrandt
Stiftungs-News
Foto: Sebastian Schramm

Drei Fragen an Prof. Dr. Roland Kaehlbrandt, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main. Der Honorarprofessor, Stiftungsmanager und Sachbuchautor moderiert auf dem StiftungsTag 2019 in Mannheim ein Podium zum Thema „Vielfalt in Deutschland“. 

1. Der StiftungsTag 2019 steht unter dem Motto „Unsere Demokratie“. Was bedeutet für Sie persönlich „Unsere Demokratie“? 

Unsere Demokratie ist aus meiner Sicht die Errungenschaft des freiheitlichen Staates, der in der Tradition der Aufklärung vor allem auf die Fähigkeit des Einzelnen setzt, seine Freiheit bestmöglich für sich selbst und für das Gemeinwesen einzusetzen. 

2. Was ist der Beitrag der Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main für „Unsere Demokratie“?  

Der Themenkreis „Aufklärung, Demokratie und Verfassung“ begleitet unsere Projektarbeit insgesamt. Schließlich waren unsere polytechnischen Gründungsväter überzeugte Aufklärer. In den Deutschkursen im Diesterweg-Stipendium setzen wir zum Beispiel das Buch „Voll in Ordnung“ ein, das anhand einfacher Geschichten zugleich Deutschkenntnisse und die Grundrechte vermittelt. Unser nächstes Kolleg für junge Talente wird unter dem Thema „Aufklärung“ stehen. Und gemeinsam mit der Hertie-Stiftung veranstalten wir am 23. Mai 2019, dem 70. Jahrestag der Verkündung des Grundgesetzes, einen schwungvollen Festakt mit 600 Schülern in der Paulskirche. 

3. Auf dem StiftungsTag 2019 laden Sie gemeinsam mit der Robert Bosch Stiftung zu dem Podiumsgespräch: „Vielfalt und Zusammenhalt: Welche Werte für ein modernes Deutschland?“ ein. Welche Antwort geben Sie auf die gestellte Frage?  

Ich werde moderieren. Um Antworten werde ich die Gesprächsgäste bitten. Aber da Sie mich fragen: In der Themenstellung des Podiumsgesprächs steckt ein Teil der Antwort, nämlich die Freiheit des Einzelnen zur vielseitigen Entfaltung, eingerahmt durch das Grundgesetz, das ja mit seinen Grundrechten ein Sittlichkeitsverständnis zum Ausdruck bringt. Hier werden Werte wie die Menschenwürde zu Rechtsnormen. Allerdings stellt sich im täglichen Zusammenleben immer wieder und gerade heute die Frage, wie wir Vielfalt und Zusammenhalt nicht nur rechtlich, sondern auch gesellschaftlich in ein vernünftiges Verhältnis bringen. Dazu ist über das Recht hinaus wohl Bildung als Hinführung zur Selbstbestimmung in der Welt entscheidend – auch eine Aufgabe für Stiftungen. 

Autor
Dr. Mario Schulz

Leiter Themenmanagement
Telefon (030) 89 79 47-29

Alle Beiträge von Dr. Mario Schulz

Deutscher StiftungsTag2019

Online finden Sie ab sofort das Programm mit über 100 spannenden Veranstaltungen und hochinteressanten Referenten.

Zum Programm
Podiumsgespräch moderiert von Prof. Dr. Roland Kaehlbrandt auf dem Deutschen StiftungsTag 2019

Vielfalt und Zusammenhalt: Welche Werte für ein modernes Deutschland? 

Donnerstag, 6. Juni 2019, 9:30-11:00 Uhr *

Als Diskussionsteilnehmer haben zugesagt:

  • Prof. Dr. Andreas Rödder, Professor für Neueste Geschichte, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • Prof. Dr. Joachim Rogall, Geschäftsführer der Robert Bosch Stiftung und Vorstandsvorsitzender des Bundesverbands Deutscher Stiftungen
  • Prof. Dr. Susanne Schröter, Professorin für Ethnologie, Direktorin des Frankfurter Forschungszentrums Globaler Islam, Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • Zafer Senocak, deutsch-türkischer Schriftsteller

Veranstalter: Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main und Robert Bosch Stiftung

*Angaben können sich noch ändern

Über die Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main

Die Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main ist die Stiftung der traditionsreichen Polytechnischen Gesellschaft e.V. Das Ziel der Stiftung die Förderung der Frankfurter Stadtgesellschaft im Sinne der Bürger der Stadt. 2016 wurde die Stiftung für ihr Engagement mit dem Deutschen Stifterpreis des Bundesverbands Deutscher Stiftungen ausgezeichnet.

www.sptg.de

Europas größter Stiftungskongress

Der Deutsche StiftungsTag fand unter dem Motto "Unsere Demokratie" vom 5. bis 7. Juni 2019 in Mannheim statt.

Mehr
Aktuelle Beiträge
Stiftungsrecht

Abgabefrist für Steuererklärungen ab 2019 verlängert

Ab dem Veranlagungszeitraum 2018 gilt eine verlängerte Abgabefrist für Steuererklärungen zum 31. Juli. Gemeinnützigkeitserklärungen können daher ab 2019 bis zum 31. Juli abgegeben werden. Das Steuerformular für gemeinnützige Körperschaften gibt es jetzt bei Elster-Online.

Mehr Infos
Kapital und Wirkung

Großstiftung als Vorbild: Fonds Prisma Aktiv

Mit dem Mischfonds Prisma Aktiv können Stiftungen ihr Vermögen so professionell verwalten lassen wie eine der größten Stiftungen des Landes. Ziel des Fonds: Für Anleger eine auskömmliche ausschüttbare Rendite bei überschaubarem Risiko erzielen. Das gelingt dem Fondsmanagement ganz gut – meistens jedenfalls. 

Mehr Infos
Globales Engagement

Der Druck nimmt zu

Die Etablierung autoritärer oder „gelenkter“ Demokratien in Russland, aber auch in anderen osteuropäischen Staaten hat zu einer starken Kontrolle der dortigen NGO-Szene geführt. Wie kann sich die junge Bürgerstiftungsbewegung in diesen Ländern trotzdem behaupten? Welchen konkreten Schwierigkeiten sind die Akteure in ihrer täglichen Arbeit ausgesetzt? Stimmen aus den Bürgerstiftungen Osteuropas.

Mehr Infos
Impuls

Forever young. Wie sich die nächste Philanthropie erfinden wird

Stiftungen haben ein besonderes Verhältnis zur Zeit. Einige sind viele Hundert Jahre alt. Die Geschichte zeigt aber, dass ihr Überleben nie sicher ist. Das Stiftungswesen als Ganzes hat sich aber immer wieder neu erfunden.

Mehr Infos
Mehr zum Thema
Stiftungs-News

„Wir wollten, dass uns jemand mal den Spiegel vorhält“

Die Freiburger Bürgerstiftung will sich nicht auf der Schwarzwaldidylle ausruhen und legt deshalb in Projekten wie „Stadtfotografen“ mit Studierenden und Flüchtlingen großen Wert auf den Blick von außen.

Weiterlesen
Stiftungs-News

Der Schatz im Hinterzimmer

Archäologen graben wertvolle Kulturgüter aus, die dann in Museen kommen. Und danach? Im schlimmsten Fall werden die Exponate gestohlen oder zerstört. Ein von der Gerda Henkel Stiftung gefördertes Projekt zeigt, wie sich Museen schützen können.

Weiterlesen
Stiftungs-News

"Steuerliche Anreize spielen nur eine untergeordnete Rolle”

Die Studie “Stiftungen – Ein gutes Geschäft für die Gesellschaft” von SwissFoundations, dem Verband der Schweizer Förderstiftungen, und der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, PwC Schweiz zeigt: Steuererleichterungen für Stifter und Spender lohnen sich. Wir sprachen mit zwei der Autoren, Beate Eckhardt und Dr. Karsten Timmer, über die Ergebnisse der Studie.

Weiterlesen