Stiften im Geist der Aufklärung

Roland Kaehlbrandt
Foto: Sebastian Schramm

Drei Fragen an Prof. Dr. Roland Kaehlbrandt, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main. Der Honorarprofessor, Stiftungsmanager und Sachbuchautor moderiert auf dem StiftungsTag 2019 in Mannheim ein Podium zum Thema „Vielfalt in Deutschland“. 

1. Der StiftungsTag 2019 steht unter dem Motto „Unsere Demokratie“. Was bedeutet für Sie persönlich „Unsere Demokratie“? 

Unsere Demokratie ist aus meiner Sicht die Errungenschaft des freiheitlichen Staates, der in der Tradition der Aufklärung vor allem auf die Fähigkeit des Einzelnen setzt, seine Freiheit bestmöglich für sich selbst und für das Gemeinwesen einzusetzen. 

2. Was ist der Beitrag der Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main für „Unsere Demokratie“?  

Der Themenkreis „Aufklärung, Demokratie und Verfassung“ begleitet unsere Projektarbeit insgesamt. Schließlich waren unsere polytechnischen Gründungsväter überzeugte Aufklärer. In den Deutschkursen im Diesterweg-Stipendium setzen wir zum Beispiel das Buch „Voll in Ordnung“ ein, das anhand einfacher Geschichten zugleich Deutschkenntnisse und die Grundrechte vermittelt. Unser nächstes Kolleg für junge Talente wird unter dem Thema „Aufklärung“ stehen. Und gemeinsam mit der Hertie-Stiftung veranstalten wir am 23. Mai 2019, dem 70. Jahrestag der Verkündung des Grundgesetzes, einen schwungvollen Festakt mit 600 Schülern in der Paulskirche. 

3. Auf dem StiftungsTag 2019 laden Sie gemeinsam mit der Robert Bosch Stiftung zu dem Podiumsgespräch: „Vielfalt und Zusammenhalt: Welche Werte für ein modernes Deutschland?“ ein. Welche Antwort geben Sie auf die gestellte Frage?  

Ich werde moderieren. Um Antworten werde ich die Gesprächsgäste bitten. Aber da Sie mich fragen: In der Themenstellung des Podiumsgesprächs steckt ein Teil der Antwort, nämlich die Freiheit des Einzelnen zur vielseitigen Entfaltung, eingerahmt durch das Grundgesetz, das ja mit seinen Grundrechten ein Sittlichkeitsverständnis zum Ausdruck bringt. Hier werden Werte wie die Menschenwürde zu Rechtsnormen. Allerdings stellt sich im täglichen Zusammenleben immer wieder und gerade heute die Frage, wie wir Vielfalt und Zusammenhalt nicht nur rechtlich, sondern auch gesellschaftlich in ein vernünftiges Verhältnis bringen. Dazu ist über das Recht hinaus wohl Bildung als Hinführung zur Selbstbestimmung in der Welt entscheidend – auch eine Aufgabe für Stiftungen. 

Autor
Dr. Mario Schulz

Themenmanager
Telefon (030) 89 79 47-29

Alle Beiträge von Dr. Mario Schulz
Podiumsgespräch moderiert von Prof. Dr. Roland Kaehlbrandt auf dem Deutschen StiftungsTag 2019

Vielfalt und Zusammenhalt: Welche Werte für ein modernes Deutschland? 

Donnerstag, 6. Juni 2019, 9:30-11:00 Uhr *

Als Diskussionsteilnehmer haben zugesagt:

  • Prof. Dr. Andreas Rödder, Professor für Neueste Geschichte, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • Prof. Dr. Joachim Rogall, Geschäftsführer der Robert Bosch Stiftung und Vorstandsvorsitzender des Bundesverbands Deutscher Stiftungen
  • Prof. Dr. Susanne Schröter, Professorin für Ethnologie, Direktorin des Frankfurter Forschungszentrums Globaler Islam, Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • Zafer Senocak, deutsch-türkischer Schriftsteller

Veranstalter: Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main und Robert Bosch Stiftung

*Angaben können sich noch ändern

Über die Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main

Die Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main ist die Stiftung der traditionsreichen Polytechnischen Gesellschaft e.V. Das Ziel der Stiftung die Förderung der Frankfurter Stadtgesellschaft im Sinne der Bürger der Stadt. 2016 wurde die Stiftung für ihr Engagement mit dem Deutschen Stifterpreis des Bundesverbands Deutscher Stiftungen ausgezeichnet.

www.sptg.de

Europas größter Stiftungskongress

Der deutsche StiftungsTag findet unter dem Motto "Unsere Demokratie" vom 5. bis 7. Juni 2019 in Mannheim statt.

Mehr
Aktuelle Beiträge
Recht und Steuern

„Stiftungen sollen wie vorsichtige Kaufleute agieren“

Anja Knoop und Dr. Florian Asche über die rechtlichen Rahmenbedingungen der gemeinschaftlichen Investition von Stiftungen in Immobilien. 

Mehr Infos
Kapital und Wirkung

Auf dem Weg zum Finanzgipfel für Stiftungen

Auf dem Forum Kapital und Wirkung brachte der Bundesverband alle Gruppen zusammen, die zusammen arbeiten müssen, um die Herausforderungen für die Vermögensanlage gemeinsam zu meistern: Mitgliedstiftungen, kommerzielle Partner, den Arbeitskreis Stiftungsvermögen und den Expertenkreis Impact Investing. 

Mehr Infos
Globales Engagement

Außenminister Heiko Maas trifft Stiftungen

Außenminister Heiko Maas, Staatsminister für Europa, Michael Roth, Vertreterinnen und Vertreter von 14 deutschen Stiftungen und des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen trafen sich am 12. Februar 2019 zum Austausch.

Mehr Infos
Impuls

8. März – Internationaler Frauentag – Alles erreicht?

Stiftungsarbeit sollte die Welt besser machen: gerechter, vielgestaltiger und zukunftsfähiger. filia.die frauenstiftung wurde gegründet, um Frauen* und Mädchen* dabei zu unterstützen. „Ist das denn heute noch relevant?“, werden wir oft gefragt. „Gleichberechtigung ist doch kein Thema mehr, jedenfalls nicht bei uns in Deutschland“. Hier kommen einige Antworten: 

Mehr Infos
Mehr zum Thema

"Freude an der Verfassung – Zum Zustand der Demokratie"

Podiumsdiskussion über den Zustand der Demokratie und darüber, wie die Zivilgesellschaft zu einer lebendigen Verfassung beitragen kann.

Weiterlesen
Demokratiebildung an Schulen

Demokratiebildung an Schulen

Ein Allgemeinplatz im pädagogischen Diskurs lautet: Kinder werden nicht als Demokraten geboren. Demokratie muss gelernt, kann aber nicht gelehrt werden.

Weiterlesen