Next Philanthropy Breakfast

Next Philanthropy

"Freiheit ist mein Antrieb, Unternehmertum ist meine Philanthropie"

Christian Vollmann von nebenan.de muss man in der Berliner Gründerszene nicht vorstellen. Der Seriengründer (u.a. eDarling, myVideo), Vorstand im Bundesverband Deutsche Startups und Business Angel des Jahres 2017 hat schon viele Hüte, aber beim ersten Next Philanthropy Breakfast ging es um die vorläufig letzte Rolle, die dazu gekommen ist: Als Philanthrop bezieht er sich auf die Freiheit als Motiv, das ihn seit seiner Jugend auf dem Land antreibt. Unternehmertum und Stiften, das sind für ihn zwei sprichwörtlich benachbarte Ausdrucksformen von Freiheit. Die nebenan.de-Stiftung hat gerade zum zweiten Mal den Deutschen Nachbarschaftspreis vergeben und hat sich noch viel vorgenommen, dass zu Christians Bruder Michael im Management jetzt auch Sebastian Gallander von der Vodafone Stiftung dazu gestoßen ist.

Bildung ist die Voraussetzung für Freiheit

Christian glaubt an die Kraft neuer Ideen - so sehr, dass er sich nicht nur über siebzig kommerziellen, sondern als Unterstützer u.a. von Ashoka auch schon an zahlreichen sozialen Innovationen beteiligt hat. Im Gespräch mit Felix Oldenburg vor dreißig Vertreterinnen und Vertretern einer bunten Berliner Szene gab er zum Schluss auch einen Ausblick auf das, was ihn als Philanthrop in der Zukunft beschäftigen könnte: Bildung ist die Voraussetzung für Freiheit. Da befindet sich Christian wieder in guter Nachbarschaft: Der Urvater der amerikanischen Philanthropie, Andrew Carnegie, hat es in seinem "Gospel of Wealth" vor 130 Jahren fast genauso formuliert.

Die Next Philanthropy Breakfasts sind eine Kooperation von Bundesverband Deutscher Stiftungen und KPMG. Sie finden in loser Reihenfolge an besonderen Orten in Berlin statt. Wenn Sie eingeladen werden möchten, schreiben Sie an felix.oldenburg[at]stiftungen[punkt]org

Aktuelle Inhalte zur nächsten Generation des Stiftens finden Sie auf www.stiftungen.org und unter #nextphilanthropy.

Über den Autor

Felix Oldenburg war von 2016 bis 2020 beim Bundesverband Deutscher Stiftungen als Generalsekretär tätig. Er ist Vorsitzender des europäischen Verbandsnetzwerks DAFNE.

Aktuelle Beiträge
Stiftungsrecht

Nachgefragt: Welche Themen beschäftigen Stiftungsaufsichten in der Corona-Pandemie?

Wir haben bei acht Stiftungsaufsichtsbehörden nachgefragt, wie sich die Corona-Pandemie auf ihre Arbeit auswirkt und welche Themen Stiftungen jetzt beschäftigen.

Mehr
Kapital und Wirkung

Nachhaltiges Investieren nach ESG-Kriterien

Nachhaltige Kapitalanlagen spielen für Stiftungen eine immer größere Rolle: Die ESG-Kriterien (Environment, Social, Governance) bieten hierfür eine wichtige Orientierung. Welche Auswirkungen die Kriterien auf Ertrag und Risiken der Kapitalanlagen haben, dazu spricht Klaus Siegers, Vorstandsvorsitzender der Weberbank, im Interview mit Stifter TV.

Mehr
Globales Engagement

Zusammenarbeiten, um die Kurve abzuflachen

Welche Auswirkungen hat Covid-19 auf die afrikanische Philanthropie? Was sind in Zeiten der Pandemie die größten Heraus­forderungen für den Stiftungssektor in Kenia? Und wie geht er damit um? Wir haben bei Nancy Kairo von der African Venture Philanthropy Alliance und Evans Okinyi vom East Africa Philanthropy Network nachgefragt.

Mehr
Impuls

Ein besseres Neues Normal aktiv gestalten

Das Neue Normal: um die Welt nach der Corona-Pandemie drehen sich viele Gedanken und Gespräche. Wie werden wir leben, arbeiten, wirken in diesem Mix aus Katerstimmung, transformativen Lernerfahrungen und Sehnsucht nach dem Altbekannten? Als der erste Krisen-Schock Mitte Mai verdaut war, hat sich die Stiftung Bürgermut auf ihren Claim besonnen: Neues einfach machen. Denn wie es aussehen wird, das Neue Normal, passiert nicht einfach mit uns. Es liegt als Gestaltungschance und Gestaltungsauftrag in unser aller Hände.

Mehr
Stiftungs-News

Nachbarschaft in der Corona-Krise: Ein Zwischenfazit der nebenan.de Stiftung

Die gemeinnützige nebenan.de Stiftung fördert nachbarschaftliches Engagement in der Gesellschaft. In einem Interview mit der Stiftungswelt (Ausgabe Sommer 2020) äußerte Geschäftsführer Sebastian Gallander die Hoffnung, die Corona-Krise könne die Menschen in Deutschland ein Stück näher zusammenbringen. Drei Monate später haben wir bei ihm nachgefragt, ob sich diese Hoffnung bestätigt hat.

Mehr
Unsere Demokratie

Die verbindende Kraft von Dialog und Begegnung

Religionen motivieren Menschen, sich für andere und die Gemeinschaft einzusetzen. Sie können aber auch gesellschaftliche Konflikte, Abgrenzung und Intoleranz gegenüber Andersdenkenden und -gläubigen befeuern. Was können kirchliche und religionsnahe Stiftungen konkret für gesellschaftlichen Zusammenhalt tun? Über Ansätze der Stiftung Weltethos und der Hanns-Lilje-Stiftung habe ich mit Lena Zoller und Christoph Dahling-Sander gesprochen.

Mehr
Geschlechtergerechtigkeit

Klimawandel ist nicht genderneutral

Frauen sind weltweit in höherem Maße von den negativen Auswirkungen des Klimawandels sowie vom Raubbau an der Natur betroffen. Ein feministischer Ansatz, der vor Ort verwurzelt ist, kann eine machtvolle Quelle für Umweltschutz und Geschlechtergerechtigkeit zugleich sein. 

Mehr

Mehr zum Thema

Next Philanthropy

Der Club der nächsten Stifter

Wohin entwickelt sich das Stiften? Felix Oldenburg begibt sich auf Spurensuche durch Stiftungsdeutschland.

Mehr
Next Philanthropy

Die Zukunft des Stiftens

Im einem aktuellen Beitrag für den Tagesspiegel beschreibt Generalsekretär Felix Oldenburg, wie sich der Schwerpunkt des Stiftens in der Vergangenheit immer wieder geändert hat. Für die Zukunft gilt: Großzügigkeit wird zu einem Mitmach-Projekt für alle.

Mehr
Next Philanthropy

Next Philanthropy-Konferenz: Bestandsaufnahme und Ausblick in die Zukunft

Das Alliance Magazine hatte im Februar zu einer Panel-Diskussion rund um das Thema Next Philanthropy geladen. Die Teilnehmer diskutierten über die aktuellen Trends der globaler Philanthropie und die Herausforderungen zukünftigen Stiftens.

Mehr