LEI (Legal Entity Identifier) für Stiftungen

Ab dem 3. Januar 2018 müssen institutionelle Investoren (also z. B. auch gemeinnützige Stiftungen), wenn sie Wertpapiere, wie z.B. Anleihen, Aktien, Derivate, ETF oder Fonds, an Börsen handeln, über einen gültigen LEI (Legal Entity Identifier) verfügen. Diese gesetzliche Änderung geht auf die Überarbeitung der europäischen Richtlinie über Märkte in Finanzinstrumenten (MiFID II) sowie die begleitende Verordnung (MiFIR) zurück.

Bei dem LEI handelt es sich um einen 20-stelligen alphanumerischen Code, durch den Anleger eindeutig identifiziert werden können. Bei jeder Transaktion, die eine Bank für den institutionellen Anleger ausführt, ist sie künftig verpflichtet, den LEI ihres Kunden der BaFin zu melden. Verfügt der Kunde ab Inkrafttreten der neuen Regelungen nicht über einen gültigen LEI kann die Bank das entsprechende Geschäft nicht tätigen.

Die Vergabe von LEI erfolgt durch sogenannte Local Operating Units (LOUs). Als internationale Vergabestellen in Deutschland sind beispielsweise der Bundesanzeiger Verlag, der WM Datenservice, die GS1 Germany GmbH oder die EQS Group anerkannt. Dabei fallen sowohl für die Erstbeantragung als auch für die jährliche Verlängerung Gebühren an, wobei die Preise je nach Anbieter etwas variieren. Durchschnittlich kostet eine Erstbeantragung rund 100 Euro und eine Verlängerung rund 80 Euro (zzgl. USt).

Rechtsberatung

Sie haben Fragen zu steuerlichen Vorteilen des Stiftens, zum Stiftungsrecht und Stiftungsmanagement? Wir beraten unsere Mitglieder von der Gründung bis hin zu allen Fragen der Stiftungsarbeit. 
Mehr lesen

Aktuelle Beiträge
Kapital und Wirkung

Auf dem Weg zum Finanzgipfel für Stiftungen

Auf dem Forum Kapital und Wirkung brachte der Bundesverband alle Gruppen zusammen, die zusammen arbeiten müssen, um die Herausforderungen für die Vermögensanlage gemeinsam zu meistern: Mitgliedstiftungen, kommerzielle Partner, den Arbeitskreis Stiftungsvermögen und den Expertenkreis Impact Investing. 

Mehr Infos
Globales Engagement

„Für unsere Arbeit brauchen wir politische Stabilität“

Seit Oktober 2018 hat die Bill & Melinda Gates Foundation ein eigenes Büro in Berlin. Mit dessen Leiter Tobias Kahler sprachen wir darüber, was die Stiftung in der deutschen Hauptstadt vorhat

Mehr Infos
Impuls

Gehen oder Bleiben?

Der Grünen-Vorsitzende Robert Habeck hat sich kürzlich mit Aplomb aus
den sozialen Netzwerken verabschiedet. Ein Schritt, der auch Stiftungen zu
denken geben sollte? Unsere Autorin hat dazu eine klare Meinung

Mehr Infos
Stiftungs-News

„Eine naive und fantastische Idee“

Das Refugium-Programm der taz Panter Stiftung ermöglicht Journalisten, die in ihren Heimatländern unter Druck geraten sind, eine Auszeit in Deutschland. Ein Gespräch mit Programmleiterin Konny Gellenbeck und Stipendiat und Fotoreporter Önder Şimşek

Mehr Infos
Mehr zum Thema
Stiftungsrecht

Abgabefrist für Steuererklärungen ab 2019 verlängert

Gemeinnützigkeitserklärungen können bis 31. Juli abgegeben werden. Das Steuerformular für gemeinnützige Körperschaften gibt es jetzt bei Elster-Online

Weiterlesen

Recht und Steuern

Lesen Sie hier, unter welchen rechtlichen Voraussetzungen Stiftungen, die gemeinnützige, mildtätige oder kirchliche Zwecke verfolgen, steuerbegünstigt sind.

Weiterlesen
Stiftungsrecht

Kapitalertragsteuerabzug – Nichtbeanstandungsregelung des Bundesfinanzministeriums

Neue Regelungen für den Kapitalertragsteuerabzug für gemeinnützige Stiftungen ab 2019 – Nichtbeanstandungsregelung des Bundesfinanzministeriums.

Weiterlesen