Kürzungen für Chancenpatenschaften in 2020 abgewendet

Das Patenschaftsprogramm „Menschen stärken Menschen. Chancenpatenschaften“ soll in 2020 mit 18 Millionen Euro in gleicher Höhe wie in 2019 weiter gefördert werden.

Die ursprünglich geplanten, umfangreichen Kürzungen im Budget des Patenschaftsprogramms „Menschen stärken Menschen. Chancenpatenschaften“ sind bei der Haushaltsbereinigungssitzung des Bundestags abgewendet worden. Es wurde beschlossen, das Programm in 2020 mit 18 Millionen Euro in gleicher Höhe wie in 2019 weiterzufördern. „Damit stärken wir die wichtigen Patenschaften sowie das zivilgesellschaftliche Engagement in dem Bereich“, erklärte SPD-Haushälterin Svenja Stadler. Mit der Zusatzsumme stünde das Programm weiterhin auf stabilen Füßen. Die CSU/CDU-Fraktion betont auf ihrer Internetseite den Gewinn für den gesellschaftlichen Zusammenhalt, der damit einen Schwerpunkt des Bundeshaushalts 2020 bilden würde.

Der Beschluss steht zwar noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Parlaments, welches der Bundestag mit dem Gesetz zum Haushalt 2020 in 2./3. Lesung Ende November abschließend beraten wird, es kann aber von einer Zustimmung ausgegangen werden. Neben der gemeinsamen Lobbyarbeit des Bundesverbandes mit den anderen beteiligten Trägerorganisationen ist der Haushaltserfolg auch dem politischen Engagement der beteiligten Standorte zu verdanken, die viele ihrer jeweiligen Abgeordneten für das Programm mobilisieren konnten.

Teilhabechancen von Menschen erhöhen

Das Programm „Menschen stärken Menschen“ wurde Anfang 2016 zur ehrenamtlichen Betreuung und Integration von Geflüchteten ins Leben gerufen und in 2018 auf andere Zielgruppen mit besonderen Unterstützungsbedarfen ausgeweitet. Allein die aktuell 27 Patenschafts-Stiftungen beim Bundesverband Deutscher Stiftungen konnten seit 2016 über 8.000 Patenschaften vermitteln, bundesweit sind über die inzwischen insgesamt 29 Trägerorganisationen über 94.000 Patenschaften entstanden.

Aktuelle Ausschreibung

Sie haben eine Idee für ein Patenschaftsprojekt und möchten dabei Fördergelder des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend einsetzen? Bewerben können sich alle Organisationen, die Mitglied im Bundesverband sind und bereits Erfahrungen in der Mentoren- bzw. Patenarbeit bzw. Erfahrungen in der systematischen Arbeit mit Ehrenamtlichen (z.B. Qualifizierung von Ehrenamtlichen) vorweisen können.

Autor
Axel Halling

Referent Bürgerstiftungen Deutschlands
Programm "Chancenpatenschaften"
Telefon (030) 89 79 47-97

Alle Beiträge von Axel Halling
Aktuelle Beiträge
Stiftungsrecht

„2020 wird wahrscheinlich ein wichtiges Reformjahr“

Prof. Dr. Rainer Hüttemann, Geschäftsführender Direktor des Instituts für Steuerrecht an der Universität Bonn, äußert sich im Kurzinterview zu den anstehenden Stiftungsrechts- und Gemeinnützigkeitsrechtsreformen.

Mehr
Kapital und Wirkung

Transparente Rendite

Der Vermögensverwalter Globalance Invest ermittelt für jedes Unternehmen in seinem Portfolio den ökologischen und sozialen Fußabdruck – denn besonders nachhaltige Investments sind nach Überzeugung der Verwalter auch mit Blick auf die Rendite attraktiv.

Mehr
Globales Engagement

„Die SDGs sind unsere Messlatte“

Michael Beier, Vorstandsvorsitzender der Heinz Sielmann Stiftung, über Fridays for ­Future und die Bedeutung von Stiftungen für den Klimaschutz.

Mehr
Impuls

Zusammenhalten

Nach vier Jahren gibt Felix Oldenburg zum 31. März 2020 sein Amt als Generalsekretär im Bundesverband Deutscher Stiftungen ab. Im Neujahrsbrief an die Mitglieder wirft er einen Blick zurück, beleuchtet die aktuellen Entwicklungen und beschreibt, wie es gelingen kann, das Stiften mit den Herausforderungen der Zeit weiterzuentwickeln.

Mehr
Geschlechtergerechtigkeit

Wo und wie investieren Stiftungen in Gendergerechtigkeit weltweit?

Zwischen 2013 und 2015 gaben Stiftungen weltweit 3,7 Milliarden US-Dollar für Geschlechtergerechtigkeit aus. Das Engagement beschränkt sich dabei auf wenige Regionen und Sektoren. 

Mehr

Mehr zum Thema

Stiftungs-News

Democracy Dies in Darkness

Journalismus unter Druck: Mit der Digitalisierung verschärft sich die Finanzierungskrise, die besonders rechercheintensiven Journalismus betrifft. Hier sind Stiftungen gefragt, um sich mittels zielgerichteter Innovationsförderung und politischem Engagement für Qualitätsmedien einzusetzen.

Mehr
Stiftungs-News

„Ein Birnbaum in seinem Garten stand“

2019 jährt sich zum 200. Mal der Geburtstag des Dichters Theodor Fontane. Mit seiner Ballade „Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland“ hat er dem Stiftungsgedanken ein literarisches Denkmal gesetzt.

Mehr
Stiftungs-News

Stabiles Mitgliederwachstum beim Bundesverband Deutscher Stiftungen

Der Bundesverband Deutscher Stiftungen verzeichnet ein kontinuierliches Mitgliederwachstum. In den letzten Jahren konnte Europas größter Stiftungsverband über 1.000 Mitglieder neu hinzugewinnen.

Mehr