Kürzungen für Chancenpatenschaften in 2020 abgewendet

Das Patenschaftsprogramm „Menschen stärken Menschen. Chancenpatenschaften“ soll in 2020 mit 18 Millionen Euro in gleicher Höhe wie in 2019 weiter gefördert werden.

Die ursprünglich geplanten, umfangreichen Kürzungen im Budget des Patenschaftsprogramms „Menschen stärken Menschen. Chancenpatenschaften“ sind bei der Haushaltsbereinigungssitzung des Bundestags abgewendet worden. Es wurde beschlossen, das Programm in 2020 mit 18 Millionen Euro in gleicher Höhe wie in 2019 weiterzufördern. „Damit stärken wir die wichtigen Patenschaften sowie das zivilgesellschaftliche Engagement in dem Bereich“, erklärte SPD-Haushälterin Svenja Stadler. Mit der Zusatzsumme stünde das Programm weiterhin auf stabilen Füßen. Die CSU/CDU-Fraktion betont auf ihrer Internetseite den Gewinn für den gesellschaftlichen Zusammenhalt, der damit einen Schwerpunkt des Bundeshaushalts 2020 bilden würde.

Der Beschluss steht zwar noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Parlaments, welches der Bundestag mit dem Gesetz zum Haushalt 2020 in 2./3. Lesung Ende November abschließend beraten wird, es kann aber von einer Zustimmung ausgegangen werden. Neben der gemeinsamen Lobbyarbeit des Bundesverbandes mit den anderen beteiligten Trägerorganisationen ist der Haushaltserfolg auch dem politischen Engagement der beteiligten Standorte zu verdanken, die viele ihrer jeweiligen Abgeordneten für das Programm mobilisieren konnten.

Teilhabechancen von Menschen erhöhen

Das Programm „Menschen stärken Menschen“ wurde Anfang 2016 zur ehrenamtlichen Betreuung und Integration von Geflüchteten ins Leben gerufen und in 2018 auf andere Zielgruppen mit besonderen Unterstützungsbedarfen ausgeweitet. Allein die aktuell 27 Patenschafts-Stiftungen beim Bundesverband Deutscher Stiftungen konnten seit 2016 über 8.000 Patenschaften vermitteln, bundesweit sind über die inzwischen insgesamt 29 Trägerorganisationen über 94.000 Patenschaften entstanden.

Aktuelle Ausschreibung

Sie haben eine Idee für ein Patenschaftsprojekt und möchten dabei Fördergelder des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend einsetzen? Bewerben können sich alle Organisationen, die Mitglied im Bundesverband sind und bereits Erfahrungen in der Mentoren- bzw. Patenarbeit bzw. Erfahrungen in der systematischen Arbeit mit Ehrenamtlichen (z.B. Qualifizierung von Ehrenamtlichen) vorweisen können.

Autor
Axel Halling

Referent Bürgerstiftungen Deutschlands
Programm "Chancenpatenschaften"
Telefon (030) 89 79 47-97

Alle Beiträge von Axel Halling
Aktuelle Beiträge
Stiftungsrecht

Was jede Stiftung über Governance wissen sollte

Stiftungsrechtsexperte Prof. Dr. Stephan Schauhoff über rechtliche Rahmenbedingungen und stiftungsinterne Gestaltungsspielräume.

Mehr
Kapital und Wirkung

Mit wirkungsorientiertem Stiftungsvermögen den Wandel gestalten

1,5-Grad-Kompatibilität, gesellschaftliche Wirkung & Nachhaltigkeitsrisiken: Diese Online-Sprechstunde mit Timo Steiner und Laura Mervelskemper widmete sich dem Thema Stiftungsvermögen.

Mehr
Globales Engagement

„Die Nachhaltigkeitsziele sind eine kraftvolle gemeinsame Sprache“

Benjamin Bellegy, Executive Director bei Worldwide Initiatives for Grantmaker Support (WINGS), über seine Pläne für die globale Philanthropie Plattform.

Mehr
Impuls

Jede Stiftung kann zu mehr Klimaschutz beitragen

Stiftungsvermögen, Förderkriterien, Veranstaltungsorganisation: Es gibt viele kleine Hebel, über die Stiftungen klimafreundlich agieren und damit auch eine gesellschaftliche Vorreiterrolle einnehmen können. Stiftungshandeln ist jetzt gefragt.

Mehr
Unsere Demokratie

Oh wie Ostdeutschland – Impulse aus der Zivilgesellschaft

Trotz oder gerade aufgrund der Covid19-Pandemie wird deutlich, dass es einer starken und vielfältigen Zivilgesellschaft bedarf. Die Initiative Zukunftslabor Ost setzt sich für langfristige Partnerschaften und nachhaltiges demokratisches Engagement in Ostdeutschland ein.

Mehr
Geschlechtergerechtigkeit

Philanthropie ist ein feministisches Thema

Soll es voran gehen mit der Menschheit, müssen die Stimmen von Frauen durch philanthropische Mittel unterstützt werden, ihre Wahlmöglichkeiten, Partizipation, Bildung und Existenzgrundlagen.

Mehr

Mehr zum Thema

Stiftungs-News

„Unsere Arbeit hat sich radikal geändert”

Die Stiftung Hilfe mit Plan engagiert sich seit 15 Jahren gemeinsam mit mehr als 260 Treundstifter:innen und über 1.200 Förder:innen für Kinder und ihre Rechte weltweit. Kathrin Hartkopf, Geschäftsführerin der Stiftung, gibt einen Einblick in den durch die Corona-Pandemie veränderten Arbeitsalltag und die Auswirkungen auf die Einsätze in den über 50 Projektländern der Stiftung.

Mehr
Stiftungs-News

Stiftungen embedded

Stiftungen möchten wirken und etwas bewirken – und das möglichst langfristig und in der Breite. Was es braucht, damit das gelingt? Wir haben Expertinnen und Experten gefragt und festgestellt: Einige Empfehlungen scheinen stiftungsübergreifend zu gelten.

Mehr
Stiftungs-News

Fortsetzung der Corona-Hilfen für gemeinnützige Organisationen

Die zweite Phase des Bundesprogramms „Corona-Überbrückungshilfe für kleine und mittelständische Unternehmen“ ist in Kraft getreten. Auch Stiftungen und andere gemeinnützige Organisationen können die Hilfen wieder beantragen.

Mehr