Korrektur von elektronisch versendeten Zuwendungsbestätigungen

Eine Stiftung, die Spenden erhalten hat, kann dem Spender die Zuwendungsbestätigung elektronisch u. a. als schreibgeschütztes pdf-Dokument übersenden, wenn sie dem Finanzamt die Nutzung dieses Verfahrens angezeigt hat und der Spender zustimmt.

Folgende Hinweise sind dabei zu beachten.

Es kann aber auch vorkommen, dass Bestätigungen nach dem Versand vom Zuwendungsempfänger korrigiert werden müssen, etwa weil der Spender nicht korrekt auf der Bestätigung ausgewiesen ist.

Grundsätzlich ist eine Korrektur der Zuwendungsbestätigung möglich. Eine Zuwendungsbestätigung, die auf Papier ausgestellt wurde, kann einfach zurückgefordert werden. Nach Rückgabe wird dann eine neue und korrigierte Bestätigung ausgestellt.

Bei einer Zuwendungsbestätigung in pdf-Format ist eine Rückgabe nicht möglich. Hier kann es sich daher anbieten, eine korrigierte Zuwendungsbestätigung auszustellen und darin darauf zu vermerken, dass es sich um eine Korrektur der früheren Zuwendungsbestätigung handelt. Zusätzlich sollte auch eine Bestätigung von den betroffenen Empfängern eingeholt werden, dass diese die zuerst ausgestellte Bescheinigung nicht für die Geltendmachung des Sonderausgabenabzugs verwenden werden. Wichtig ist, dass die maschinell erstellte korrigierte Zuwendungsbestätigung ebenfalls schreibgeschützt ist.

Es empfiehlt sich in jedem Fall, ein solches Verfahren vorab mit dem zuständigen Finanzamt abzustimmen, sollten Korrekturen von elektronisch versendeten Zuwendungsbescheinigungen erforderlich sein.

Über die Autorin

Dr. Verena Staats war von 2009 bis 2019 beim Bundesverband Deutscher Stiftungen als Leiterin des Justiziariats tätig. Seit April 2019 arbeitet die Rechtsanwältin als Senior Associate bei PP Pöllath + Partners.

Aktuelle Beiträge
Kapital und Wirkung

Wie eine Stiftung mit Handlungsstau wieder flottgemacht wurde

Trotz niedriger Zinsen ausreichend Erträge generieren? Im fünften und letzten Teil der Artikelserie "Es gibt ein Leben nach dem Niedrigzins" der SOS-Kinderdorf-Stiftung geht es um die Frage, wie sich ein Handlungsstau erfolgreich auflösen lässt.

Mehr
Globales Engagement

Corona-Krise in Entwicklungsländern

Patrick Knodel, Vorstand der knodel foundation, spricht im Interview mit StifterTV über die Auswirkungen von Corona vor allem in Entwicklungsländern.

Mehr
Impuls

Ein besseres Neues Normal aktiv gestalten

Das Neue Normal: um die Welt nach der Corona-Pandemie drehen sich viele Gedanken und Gespräche. Wie werden wir leben, arbeiten, wirken in diesem Mix aus Katerstimmung, transformativen Lernerfahrungen und Sehnsucht nach dem Altbekannten? Als der erste Krisen-Schock Mitte Mai verdaut war, hat sich die Stiftung Bürgermut auf ihren Claim besonnen: Neues einfach machen. Denn wie es aussehen wird, das Neue Normal, passiert nicht einfach mit uns. Es liegt als Gestaltungschance und Gestaltungsauftrag in unser aller Hände.

Mehr
Stiftungs-News

Goethe-Corona-Fonds: Die 2,5-Millionen-Marke ist geknackt

Durch die überwältigende Spendenbereitschaft von Menschen, Stiftungen und Unternehmen haben die Goethe-Universität und das Universitätsklinikum Frankfurt es geschafft: Schon die Hälfte der angestrebten 5 Millionen für den Goethe-Corona-Fonds sind eingenommen.

Mehr
Unsere Demokratie

Update Demokratie – Marina Weisband spricht zur on- und offline Debattenkultur

Digitalisierung, Partizipation und Debatte - mit einem kleinen Impuls umreißt die Aktivistin Marina Weisband auf dem StiftungsTag 2019 die Gelingensbedingungen einer zeitgemäßen Demokratie.  

Mehr
Geschlechtergerechtigkeit

Klimawandel ist nicht genderneutral

Frauen sind weltweit in höherem Maße von den negativen Auswirkungen des Klimawandels sowie vom Raubbau an der Natur betroffen. Ein feministischer Ansatz, der vor Ort verwurzelt ist, kann eine machtvolle Quelle für Umweltschutz und Geschlechtergerechtigkeit zugleich sein. 

Mehr

Mehr zum Thema

Stiftungsrecht

Nachgefragt: Welche Themen beschäftigen Stiftungsaufsichten in der Corona-Pandemie?

Wir haben bei acht Stiftungsaufsichtsbehörden nachgefragt, wie sich die Corona-Pandemie auf ihre Arbeit auswirkt und welche Themen Stiftungen jetzt beschäftigen.

Mehr
Pressemitteilungen

Stiftungsrechtsreform ist auf dem Weg

Nach Halbzeitbilanz: Bundesregierung setzt die Stiftungsrechtsreform auf ihre Agenda. Zuvor waren zahlreiche Stiftungen dem Aufruf gefolgt, die Bundesregierung und die Bundestagsabgeordneten an ihr Versprechen aus dem Koalitionsvertrag zu erinnern.

Mehr

Vergabeausschuss

Über die Zuerkennung des Qualitätssiegels entscheidet ein Vergabeausschuss, der seine Entscheidung selbstständig und weisungsunabhängig trifft.

Mehr