Die 24 Milliarden Euro Frage

31. Juli | Oldenburgs MontagsImpuls

Die 24 Milliarden Euro Frage

 

Liebe Stiftungsfreunde,

in diesen Tagen startet ein bisher einzigartiges Anlage-Experiment. In der Rechtsform einer Stiftung beginnt der "Fonds zur Finanzierung der kerntechnischen Entsorgung" seine Arbeit. Hinter dem sperrigen Namen stecken von Energieunternehmen in cash eingezahlte 24 Milliarden Euro. Sie sollen reichen, um die Folgekosten der Nuklearenergie in Deutschland bis in die Ewigkeit zu tragen. Die werden jedoch nach Schätzungen ein Mehrfaches des eingezahlten Betrages betragen. Wie also die enorme Summe investieren? Warten auf bessere Zinsen geht nicht. Im Moment liegen die Milliarden zu Negativzinsen bei Banken. 

Viele Stiftungen stehen vor einer ähnlichen Herausforderung, wenn auch mit kleineren Summen. Der neue Fonds kann nützliche Hinweise geben. Erstens: Er muss im high-yield Bereich investieren. Keine sichere Anlagestrategie von der Stange. Zweitens: Die Mittel des Fonds sollen nachhaltig angelegt werden. Keine Anlagen, deren soziale oder ökologische Nebenwirkungen niemand versteht. Drittens: Die Rollen der Vorstände und des Anlageausschusses sind vorerst für sechs Monate besetzt und sollen regelmäßig wechseln. Keine Intransparenz und Alleingänge.

Manche Stiftungsvorstände und -verantwortliche mögen neidvoll auf die Möglichkeiten des Entsorgungsfonds schauen. Es wird sich lohnen, von dem neuen Fonds zu lernen und die Entwicklungen im Augen zu behalten.

Starten Sie gut in die Woche.

Ihr

Felix Oldenburg

Autor
Felix Oldenburg

Generalsekretär

Alle Beiträge von Felix Oldenburg
Aktuelle Beiträge
Stiftungsrecht

Abgabefrist für Steuererklärungen ab 2019 verlängert

Ab dem Veranlagungszeitraum 2018 gilt eine verlängerte Abgabefrist für Steuererklärungen zum 31. Juli. Gemeinnützigkeitserklärungen können daher ab 2019 bis zum 31. Juli abgegeben werden. Das Steuerformular für gemeinnützige Körperschaften gibt es jetzt bei Elster-Online.

Mehr Infos
Kapital und Wirkung

Auf dem Weg zum Finanzgipfel für Stiftungen

Auf dem Forum Kapital und Wirkung brachte der Bundesverband alle Gruppen zusammen, die zusammen arbeiten müssen, um die Herausforderungen für die Vermögensanlage gemeinsam zu meistern: Mitgliedstiftungen, kommerzielle Partner, den Arbeitskreis Stiftungsvermögen und den Expertenkreis Impact Investing. 

Mehr Infos
Globales Engagement

Agenda-2030, Ziel 16: So können Stiftungen zur nachhaltigen Entwicklung beitragen

Die Agenda-2030 der Vereinten Nationen beschreibt in ihrer Vision, dass es für nachhaltige Entwicklung Demokratie, gute Regierungsführung und Rechtsstaatlichkeit braucht. Weltweit wird an diesem Ziel gearbeitet – auch von Stiftungen.

Mehr Infos
Stiftungs-News

Fonds Digital: Das Digitale stärker in die Arbeitsweisen von Kulturinstitutionen einbinden

Was macht der Fonds Digital der Kulturstiftung des Bundes? Wir haben bei Marie-Kristin Meier, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Fonds Digital, nachgefragt.

Mehr Infos
Mehr zum Thema
Impuls

Forever young. Wie sich die nächste Philanthropie erfinden wird

Stiftungen haben ein besonderes Verhältnis zur Zeit. Einige sind viele Hundert Jahre alt. Die Geschichte zeigt aber, dass ihr Überleben nie sicher ist. Das Stiftungswesen als Ganzes hat sich aber immer wieder neu erfunden.

Weiterlesen
Impuls

Gehen oder Bleiben?

Der Grünen-Vorsitzende Robert Habeck hat sich kürzlich mit Aplomb aus
den sozialen Netzwerken verabschiedet. Ein Schritt, der auch Stiftungen zu
denken geben sollte? Unsere Autorin hat dazu eine klare Meinung

Weiterlesen
Impuls

"Es wird einfacher, auch ohne Stiftungen aktiv zu werden"

Wie engagieren sich kommende Generationen? Derrick Feldmann zählt in den USA zu den führenden Experten zu diesem Thema. Ein Gespräch über eine Frage, die auch deutsche Stiftungen interessieren muss.

Weiterlesen