"Das Bauhaus ist weltweit zu entdecken"

historische Ansicht Bauhaus Dessau
Stiftungs-News
© Consemüller, Erich

Interview mit Dr. Claudia Perren, Direktorin und Vorstand der Stiftung Bauhaus Dessau.

Am 16. Januar startete das Bauhaus-Jahr mit dem Eröffnungsfestival in Berlin und schickte uns auf eine kreativ-experimentelle Reise rund um die legendäre Bauhausbühne. Auch am Bauhaus Dessau wird das Jubiläum groß gefeiert. Was dürfen wir erwarten?

Claudia Perren: Wir freuen uns auf ein sehr abwechslungsreiches Jubiläumsjahr in Dessau. So gehen drei Festivals der Frage nach, wo die Bauhaus-Ideen noch heute weiterleben: Was heißt Bauhaus mit Blick auf Schule, auf Architektur, auf Bühne?Daneben werden zahlreiche historische Bauhausbauten ab dem 18. April wiedereröffnen und ihre Geschichte neu erzählen. Nicht zuletzt freuen wir uns sehr auf die Eröffnung des Bauhaus Museums Dessau am 8. September mit der Ausstellung „Versuchsstätte Bauhaus. Die Sammlung“.

Wenn man Bauhaus hört, fallen einem sofort die Orte Weimar, Dessau und Berlin ein. Wo hat das Bauhaus sonst – in Deutschland aber auch weltweit – Spuren hinterlassen? Welchen Ort haben Sie im Rahmen der Vorbereitung auf das Jubiläumsjahr (wieder-)entdeckt?

Claudia Perren: Die Ideen und Gestaltungsansätze des Bauhauses sind tatsächlich weltweit zu entdecken – von Brasilien über Israel bis nach Japan oder Nigeria. Wer hier mehr erfahren möchte, dem empfehle ich einen Besuch der Ausstellung „bauhaus imaginista“, die ab Mitte März im Haus der Kulturen der Welt in Berlin zu sehen sein wird. Mir persönlich liegen natürlich insbesondere die Bauhausbauten in Dessau am Herzen. Das historische Arbeitsamt von Walter Gropius ist beispielsweise wegen seines Umgangs mit Raum und Licht absolut sehenswert.

Wir befinden uns in bewegten Zeiten, wie auch schon vor 100 Jahren, als das Bauhaus gegründet wurde. Welche Antworten würde das Bauhaus mit Blick auf die heutigen gesellschaftlichen Herausforderungen geben? Wie können wir die „Welt neu denken“?

Claudia Perren: Eines zeichnete Lehrende wie Studierende am Bauhaus ganz besonders aus: Sie stellten Konventionen in Frage, hatten Mut zum Experimentieren und keine Angst auch mal zu scheitern. Auf diese Weise entstanden ganz neue Designansätze, Bauweisen, Kooperationen oder Lehrmethoden. Ich bin überzeugt, dass sich daraus auch für ein heutiges ‚Neudenken‘ der Welt viel lernen lässt.

Aktuelle Beiträge
Stiftungsrecht

Was jede Stiftung über Governance wissen sollte

Stiftungsrechtsexperte Prof. Dr. Stephan Schauhoff über rechtliche Rahmenbedingungen und stiftungsinterne Gestaltungsspielräume.

Mehr
Kapital und Wirkung

Mit wirkungsorientiertem Stiftungsvermögen den Wandel gestalten

1,5-Grad-Kompatibilität, gesellschaftliche Wirkung & Nachhaltigkeitsrisiken: Diese Online-Sprechstunde mit Timo Steiner und Laura Mervelskemper widmete sich dem Thema Stiftungsvermögen.

Mehr
Globales Engagement

„Die Nachhaltigkeitsziele sind eine kraftvolle gemeinsame Sprache“

Benjamin Bellegy, Executive Director bei Worldwide Initiatives for Grantmaker Support (WINGS), über seine Pläne für die globale Philanthropie Plattform.

Mehr
Impuls

Jede Stiftung kann zu mehr Klimaschutz beitragen

Stiftungsvermögen, Förderkriterien, Veranstaltungsorganisation: Es gibt viele kleine Hebel, über die Stiftungen klimafreundlich agieren und damit auch eine gesellschaftliche Vorreiterrolle einnehmen können. Stiftungshandeln ist jetzt gefragt.

Mehr
Unsere Demokratie

Oh wie Ostdeutschland – Impulse aus der Zivilgesellschaft

Trotz oder gerade aufgrund der Covid19-Pandemie wird deutlich, dass es einer starken und vielfältigen Zivilgesellschaft bedarf. Die Initiative Zukunftslabor Ost setzt sich für langfristige Partnerschaften und nachhaltiges demokratisches Engagement in Ostdeutschland ein.

Mehr
Geschlechtergerechtigkeit

Philanthropie ist ein feministisches Thema

Soll es voran gehen mit der Menschheit, müssen die Stimmen von Frauen durch philanthropische Mittel unterstützt werden, ihre Wahlmöglichkeiten, Partizipation, Bildung und Existenzgrundlagen.

Mehr

Mehr zum Thema

Stiftungs-News

„Unsere Arbeit hat sich radikal geändert”

Die Stiftung Hilfe mit Plan engagiert sich seit 15 Jahren gemeinsam mit mehr als 260 Treundstifter:innen und über 1.200 Förder:innen für Kinder und ihre Rechte weltweit. Kathrin Hartkopf, Geschäftsführerin der Stiftung, gibt einen Einblick in den durch die Corona-Pandemie veränderten Arbeitsalltag und die Auswirkungen auf die Einsätze in den über 50 Projektländern der Stiftung.

Mehr
Stiftungs-News

Stiftungen embedded

Stiftungen möchten wirken und etwas bewirken – und das möglichst langfristig und in der Breite. Was es braucht, damit das gelingt? Wir haben Expertinnen und Experten gefragt und festgestellt: Einige Empfehlungen scheinen stiftungsübergreifend zu gelten.

Mehr
Stiftungs-News

Fortsetzung der Corona-Hilfen für gemeinnützige Organisationen

Die zweite Phase des Bundesprogramms „Corona-Überbrückungshilfe für kleine und mittelständische Unternehmen“ ist in Kraft getreten. Auch Stiftungen und andere gemeinnützige Organisationen können die Hilfen wieder beantragen.

Mehr