Cum-Ex, aber ohne uns!

Steuerbetrug über Cum-Ex
Kapital und Wirkung
© Ideenkoch / Adobe Stock

Wann bin ich als Kunde ein Komplize? Diese Frage stellte sich womöglich manche Stiftung, als in den vergangenen Tagen einmal mehr über den „größten Steuerraub“ der Geschichte (“Die Zeit”) berichtet wurde. Haben Banken auch Stiftungsgelder genutzt, um mit sogenannten Cum-Ex-Geschäften mehrfache Steuererstattungen in Höhe von 55 Milliarden Euro zu erschleichen? 

Bereits vergangenes Jahr waren die Deals Thema in den Medien, und ich hatte in einem Vortrag in Erfurt auf die Rolle von Stiftungen als Kunden hingewiesen. Inzwischen habe ich gelernt, wie schwer es vielen Stiftungen fällt, sich adäquat von ihren Finanzdienstleistern informieren zu lassen, um Ertragsstärke und Nebenwirkungen ihrer Vermögensanlage beurteilen zu können.  

Was können Stiftungen tun? 

Durch die intensive Beschäftigung mit dem Thema „Kapital und Wirkung“ haben wir zahlreiche Fallbeispiele, Vorbilder und Werkzeuge gefunden, die zeigen, dass es mit vertretbarem Aufwand und ohne Ertragseinbuße möglich ist, Kinderarbeit, Waffengeschäfte oder Ähnliches aus dem Portfolio zu verbannen. Hier sind uns andere institutionelle Investorengruppen aber noch voraus. 

Das muss nicht so bleiben. Beginnen kann jede Stiftung damit, dass sie ihre Bank schriftlich auffordert, ihr Stiftungsvermögen nicht in Cum-Ex- oder Cum-Cum-Geschäften einzusetzen. Und auch wir werden das Thema gegenüber den Banken unter unseren Premiumpartnern  ansprechen. 

Eine Mut machende Information zur Rolle von Stiftungen gehört aber auch zu dieser Geschichte: Sie wurde maßgeblich aufgedeckt durch Correctiv, ein stiftungsfinanziertes Recherchezentrum.

Autor
Felix Oldenburg

Generalsekretär

Alle Beiträge von Felix Oldenburg

Deutscher StiftungsTag2019

Online finden Sie ab sofort das Programm mit über 100 spannenden Veranstaltungen und hochinteressanten Referenten.

Zum Programm
Aktuelle Beiträge
Stiftungsrecht

Abgabefrist für Steuererklärungen ab 2019 verlängert

Ab dem Veranlagungszeitraum 2018 gilt eine verlängerte Abgabefrist für Steuererklärungen zum 31. Juli. Gemeinnützigkeitserklärungen können daher ab 2019 bis zum 31. Juli abgegeben werden. Das Steuerformular für gemeinnützige Körperschaften gibt es jetzt bei Elster-Online.

Mehr Infos
Globales Engagement

Sozialunternehmen in Kenia: „Wer weit kommen will, geht gemeinsam“

Die Siemens Stiftung hat in Kenia die WE!Hub Victoria Ltd. gegründet. Im Interview erklärt Rolf Huber, Geschäftsführender Vorstand der Siemens Stiftung, wie durch das Sozialunternehmen nachhaltige Lösungen und Strukturen für die Trinkwasser- und Energieversorgung sowie E-Mobility-Lösungen aufgebaut werden sollen.

Mehr Infos
Impuls

Forever young. Wie sich die nächste Philanthropie erfinden wird

Stiftungen haben ein besonderes Verhältnis zur Zeit. Einige sind viele Hundert Jahre alt. Die Geschichte zeigt aber, dass ihr Überleben nie sicher ist. Das Stiftungswesen als Ganzes hat sich aber immer wieder neu erfunden.

Mehr Infos
Stiftungs-News

Fonds Digital: Das Digitale stärker in die Arbeitsweisen von Kulturinstitutionen einbinden

Was macht der Fonds Digital der Kulturstiftung des Bundes? Wir haben bei Marie-Kristin Meier, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Fonds Digital, nachgefragt.

Mehr Infos
Mehr zum Thema
Kapital und Wirkung

Mit und ohne Profit?

Das Verhältnis von Stiftungen zum Geschäft ist nicht einfach. Ist doch die Selbstverortung in der Zivilgesellschaft und der Gemeinnützigkeit ein wichtiger Teil der Identität. Felix Oldenburg über die Frage, wo Philanthropie beginnt.

Weiterlesen
Vermögensanlage neu denken

Kapital & Wirkung

Unsere Fallbeispiele zeigen, wie — kleine und große — Stiftungen es schaffen, durch intelligente Vermögensanlage ihren Stiftungszweck wirksamer zu erfüllen.

Weiterlesen
Kapital und Wirkung

Highlights des Mission Investing Forums 2018: Afrika und nachhaltige Entwicklung

Welche Möglichkeiten gibt es für interessierte Stiftungen, Philanthropinnen und Philanthropen, mit Ihrem Vermögen sowohl den eigenen Stiftungszweck zu verwirklichen als auch zur nachhaltigen Entwicklung in Afrika beizutragen?

Weiterlesen