Afrika & Europa: Wir brauchen Zusammenarbeit auf Augenhöhe

28. Juli I Rogalls Perspektive

Afrika & Europa: Wir brauchen Zusammenarbeit auf Augenhöhe

 

Afrikas Potentiale aber auch Herausforderungen sind in den letzten Jahren immer stärker in den Blickpunkt der Arbeit deutscher Stiftungen gerückt. Eine Entwicklung, die anerkennt, dass in einer globalisierten Welt zivilgesellschaftliches Handeln nicht an Landesgrenzen enden darf. Soziale, ökologische und ökonomische Herausforderungen betreffen nicht länger nur einzelne Nationalstaaten oder Regionen, sondern werden zu kontinentalüberschreitenden Aufgaben, die es gemeinsam zu adressieren gilt. Stiftungen spielen hier als Vermittler, Impulsgeber und kraftvolle Finanz- und Engagement-Ressourcen eine wichtige Rolle. Sie können helfen, Europas und Afrikas Entwicklung noch stärker zusammenzuführen. Wir sollten verstehen, dass eine zeitgemäße und erfolgreiche Zusammenarbeit immer auch die Begegnung auf Augenhöhe braucht. Eine reine Geber- und Empfänger-Denke steht einem respektvollen und tragfähigen Miteinander oft im Weg. Die Zukunft braucht verstärktes Engagement in Form von Partnerschaften, Joint-Ventures und nachhaltigen Investitionen. Es geht darum, Menschen zu befähigen, ihre Potentiale voll auszuschöpfen, deren Eigenständigkeit zu fördern. Bei der Robert Bosch Stiftung tun wir dies in Afrika beispielsweise durch die Förderung von Wissenschaftlern, Investitionen in Bildungsprogramme für junge Menschen, die Förderung von Good Governance, der Zusammenarbeit von Künstlern und Medien oder auch der Arbeit im Bereich der Konfliktprävention.

Lassen Sie uns das Schicksal Afrikas auch als unser Schicksal begreifen!

Ihr

Joachim Rogall

Vorstand des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen & Geschäftsführer der Robert Bosch Stiftung

Aktuelle Beiträge
Stiftungsrecht

Veranstaltung in Corona-Zeiten – Absagen und was nun?

In den letzten Wochen mussten und müssen aufgrund immer strenger werden Verordnungen Veranstaltungen abgesagt oder verschoben werden. Was müssen Stiftungen bei Absagen von Veranstaltungen beachten? Was ist, wenn meine Veranstaltung zeitlich nicht unter die aktuellen Verbote fällt und erst im Mai oder Juni stattfinden soll? 

Mehr
Kapital und Wirkung

Die Börsenkrise als Chance nutzen

Stiftungen brauchen Erträge. In den letzten Jahren war dies mit Zinsanlagen und einer geringen Aktienquote kaum möglich. Die aktuelle Coronakrise bietet eine gute Gelegenheit auf auskömmliche Erträge für die nächsten Jahre.

Mehr
Impuls

Jetzt ist die Zeit für gemeinwohlorientierte digitale Ökosysteme

Seit Corona leben und arbeiten wir anders. Plattformen und Tools ersetzen physische Nähe, sei es im Beruf oder privat. Mehr denn je brauchen wir daher gemeinwohlorientierte digitale Ökosysteme. 

Mehr
Stiftungs-News

Brücke zwischen Online-Angebot und Offline-Nachfrage

Auch das Nachbarschaftsnetzwerk nebenan.de stellt sich auf die neue Situation durch das Corona-Virus ein: Wie können sich in dieser Krise Menschen finden, die unterstützen möchten, und solche, die Unterstützung brauchen? Antwort gibt Christian Vollmann, Gründer von nebenan.de.

Mehr
Geschlechtergerechtigkeit

Klimawandel ist nicht genderneutral

Frauen sind weltweit in höherem Maße von den negativen Auswirkungen des Klimawandels sowie vom Raubbau an der Natur betroffen. Ein feministischer Ansatz, der vor Ort verwurzelt ist, kann eine machtvolle Quelle für Umweltschutz und Geschlechtergerechtigkeit zugleich sein. 

Mehr

Mehr zum Thema

Globales Engagement

Volle Kante Wandel: Ein Rückblick auf die EDGE Funders Alliance Conference 2018

Gedanken zur EDGE Funders Alliance Conference 2018: Dürfen Stiftungen Hausbesetzer unterstützen? Handelt es sich bereits um ein Divestment, wenn statt in Öl in Pepsi investiert wird?

Mehr
© Karl Kübel Stiftung

WASH Programm

Die Karl Kübel Stiftung unterstützt in Südindien die Verbesserung der Trinkwasserversorgung und Toilettenausstattung an Schulen.

Mehr
Globales Engagement

„Die SDGs sind unsere Messlatte“

Michael Beier, Vorstandsvorsitzender der Heinz Sielmann Stiftung, über Fridays for ­Future und die Bedeutung von Stiftungen für den Klimaschutz.

Mehr