Afrika & Europa: Wir brauchen Zusammenarbeit auf Augenhöhe

28. Juli I Rogalls Perspektive

Afrika & Europa: Wir brauchen Zusammenarbeit auf Augenhöhe

 

Afrikas Potentiale aber auch Herausforderungen sind in den letzten Jahren immer stärker in den Blickpunkt der Arbeit deutscher Stiftungen gerückt. Eine Entwicklung, die anerkennt, dass in einer globalisierten Welt zivilgesellschaftliches Handeln nicht an Landesgrenzen enden darf. Soziale, ökologische und ökonomische Herausforderungen betreffen nicht länger nur einzelne Nationalstaaten oder Regionen, sondern werden zu kontinentalüberschreitenden Aufgaben, die es gemeinsam zu adressieren gilt. Stiftungen spielen hier als Vermittler, Impulsgeber und kraftvolle Finanz- und Engagement-Ressourcen eine wichtige Rolle. Sie können helfen, Europas und Afrikas Entwicklung noch stärker zusammenzuführen. Wir sollten verstehen, dass eine zeitgemäße und erfolgreiche Zusammenarbeit immer auch die Begegnung auf Augenhöhe braucht. Eine reine Geber- und Empfänger-Denke steht einem respektvollen und tragfähigen Miteinander oft im Weg. Die Zukunft braucht verstärktes Engagement in Form von Partnerschaften, Joint-Ventures und nachhaltigen Investitionen. Es geht darum, Menschen zu befähigen, ihre Potentiale voll auszuschöpfen, deren Eigenständigkeit zu fördern. Bei der Robert Bosch Stiftung tun wir dies in Afrika beispielsweise durch die Förderung von Wissenschaftlern, Investitionen in Bildungsprogramme für junge Menschen, die Förderung von Good Governance, der Zusammenarbeit von Künstlern und Medien oder auch der Arbeit im Bereich der Konfliktprävention.

Lassen Sie uns das Schicksal Afrikas auch als unser Schicksal begreifen!

Ihr

Joachim Rogall

Vorstand des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen & Geschäftsführer der Robert Bosch Stiftung

Aktuelle Beiträge
Stiftungsrecht

Kontoeröffnung: Welche persönlichen Daten müssen erhoben werden?

Steuerumgehungsbekämpfungsgesetz, Geldwäschegesetz: Zur Erhöhung der Transparenz bei Kontoeröffnungen sind auch rechtsfähige Stiftungen verpflichtet, umfangreiche Auskünfte über Personendaten der wirtschaftlich Berechtigten zu liefern.

Mehr
Kapital und Wirkung

So rentabel ist Betongold wirklich

Wer eine Immobilie als Geldanlage erwirbt, muss Kosten und Ertrag sorgfältig kalkulieren. Im zweiteiligen Blog-Gastbeitrag erklärt Matthias Krieger, Geschäftsführender Gesellschafter der Krieger + Schramm Unternehmensgruppe, worauf Stiftungen beim Kauf achten sollten. Teil 2: Wie Stiftungen die Rendite bestimmen – und ab wann sich die Investition in Betongold lohnt.

Mehr
Impuls

Digitale Plattformen neu denken: Förderung von Pluralismus und Inklusion

Digitale Plattformen sind beliebter denn je – können aber auch die soziale Spaltung fördern und unsere eigenen Perspektiven weiter einengen. Doch wie können Stiftungen und weitere Akteure/innen der Zivilgesellschaft ihren Teil dazu beitragen, diese Entwicklung zu bremsen? Ein Plädoyer zur Förderung des Pluralismus. 

Mehr
Stiftungs-News

Hochschulen auf dem herausfordernden Weg zum Wintersemester

Die Corona-Pandemie zwang Hochschulen zu einer Vollbremsung: Der Präsenzbetrieb musste eingestellt, neue Online-Angebote organisiert und das Wintersemester geplant werden. Wie gehen Universitäten mittlerweile mit der Ausnahmesituation um?

Mehr
Unsere Demokratie

Oh wie Ostdeutschland – Impulse aus der Zivilgesellschaft

Trotz oder gerade aufgrund der Covid19-Pandemie wird deutlich, dass es einer starken und vielfältigen Zivilgesellschaft bedarf. Die Initiative Zukunftslabor Ost setzt sich für langfristige Partnerschaften und nachhaltiges demokratisches Engagement in Ostdeutschland ein.

Mehr
Geschlechtergerechtigkeit

Philanthropie ist ein feministisches Thema

Soll es voran gehen mit der Menschheit, müssen die Stimmen von Frauen durch philanthropische Mittel unterstützt werden, ihre Wahlmöglichkeiten, Partizipation, Bildung und Existenzgrundlagen.

Mehr

Mehr zum Thema

Globales Engagement

Zusammenarbeiten, um die Kurve abzuflachen

Welche Auswirkungen hat Covid-19 auf die afrikanische Philanthropie? Was sind in Zeiten der Pandemie die größten Heraus­forderungen für den Stiftungssektor in Kenia? Und wie geht er damit um? Wir haben bei Nancy Kairo von der African Venture Philanthropy Alliance und Evans Okinyi vom East Africa Philanthropy Network nachgefragt.

Mehr
© Karl Kübel Stiftung

WASH Programm

Die Karl Kübel Stiftung unterstützt in Südindien die Verbesserung der Trinkwasserversorgung und Toilettenausstattung an Schulen.

Mehr
Globales Engagement

“Die Pandemie hat viele Änderungen angestoßen”

Die Corona-Pandemie stellt uns alle vor enorme Herausforderungen – auch Stiftungen müssen umdenken. Die Vorstandsvorsitzende der CBM Stiftung, Tanja Spiegel, spricht im Interview über Maßnahmen und Veränderungen ihrer Projektarbeit in Entwicklungsländern.  

Mehr